So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 19963
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Seit einigen Tagen versp re ich im Hodensack,links oben eine

Kundenfrage

Seit einigen Tagen verspüre ich im Hodensack,links oben eine weiche Schwellung,etwa wie ein gefüllter Schwamm.Dieser vergrößert sich zunächst und wird allmählich wieder kleiner
und verschwindet,kommt aber gelegentlich immer wieder.Was kann das sein?Sollte ich einen
Urologen aufsuchen?Meine e-mail [email protected]
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

Ihrer Schilderung nach könnte es sich um eine Krampfaderbildung im Hodenbereich (sog. Varikozele) eventuell aber auch um eine beginnende Nebenhodenentzündung handeln. Da im zweiten Fall eine zeitnahe Behandlung wichtig wäre, würde ich Ihnen doch unbedingt zu einer kurzfristigen Kontrolle durch den Urologen raten. Er kann durch Tast-, Ultraschall- und Blutuntersuchung eine Abklärung durchführen und dann gezielt therapieren. Bis dahin sind Hochlagerung und Kühlung die richtigen Massnahmen.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Was kann die Ursache der zeitweiligen Anschwellung sein und womit füllt sich das angeschwollene Gewebe auf?
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

es kann dabei zu einer solchen Anschwellung durch Blutfüllung der genannten Krampfader, eventuell auch durch Ansammlung von Gewebewasser (sog. Hydrozele, oder Wasserbruch), oder auch durch entzündungsbedingte Gewebeschwellung kommen. Gewissheit darüber kann leider nur die genannte, abklärende Untersuchung geben.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin