So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

Hallo,ich lebe seit 36 Jahren mit einem kalten Koten in der

Kundenfrage

Hallo,ich lebe seit 36 Jahren mit einem kalten Koten in der Schilddrüse, zuerst war er so groß wie ein Kirschkern, mittlerweile wie eine Pflaume. In den letzten 5 Jahren hatte ich wieder sehr viel Stress und neuerdings ist zusätzlich unter der Halskuhle eine Verdickung zu sehen und zu fühlen. Was kann ich einnehmen damit diese Verdickung wieder weggeht?Ich hatte auch Verhärtungen in der rechten Brust nicht bösartig,schon mit 30 J.  mal da, mal weg, mit Conium weg, dann wieder da, jetzt mit Bromum besser,nehme es erst seit  ein paar Tagen, aber Spannungsgefühl in der Brust und der Schilddrüse.Habe auch aufgeblähten Magen nach essen und trinken und ich schlafe schlecht.Die verdickung und dass die Schilddrüse sich nicht weitervergrößert ist mir das Wichtigste.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo, gern beantworte ich ihre Frage, jedoch ist der Fall bei ihnen etwas komplexer, weshalb ich auch unbedingt rate, einen Homöopathen vor Ort aufzusuchen.

Habe sie ein Kratzen im Hals? Oft machen Schilddrüsennkoten, je nach Grösse Schluckbeschween, Klossgefühle und Kratzen im Hals. Dann ist Euspongia officinalis ratsam. Es ist ein Meerschwammpräparat, dass als tierisches Mittel die Regenerationsfähigkeit verbessert. Geeignet ist es für blasse Menschen mit heller Haut und hellen Haaren, die ein schlaffes Gewebe haben. In den Potenzen D6-12 wird es verordnet.

Außerdem hilfreich können sein:
Fucus vesiculosus
Lycopus virginicus

Fragen sie bitte einen Homöopathen, der ihren Typus in die Auswahl des geeignetsten Mittels einbeziehen kann.

Weiterhin rate ich ihnen, bei einem Arzt die Schilddrüsenwerte kontrollieren zu lassen und mit einem Ultraschall zu sehen, was sich hinter der von ihnen beschriebenen Schwellung unter der Halskuhle verbergen kann.

Alles Gute

Mit freundlichen Grüssen

Dr. K. Hamann
Dr. Hamann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
DAnke für die Antwort,habe in der Zwischenzeit Spongia L M 6 einen Tropfen abends genommen und es hat schon geholfen, es ist dasselbe Euspongia officinalis. Lycopus hatte ich vorher genommen ,ohne Erfolg.Weil mir Ihre Antwort wieder Sicherheit gegeben hat ,will ich doch die 35 Euro bezahlen. Da ich mich mit dem Internet schwer tue würde ich den Betrag gerne auf Ihr Konto überweisen , wenn Sie mir die Kontonummer mitteilen könnten.Eine Frage fällt mir noch ein: bildet sich der Knoten auch bei L M 6 Potenz zurück oder ist da D 6 - D 12 wie Sie es mir nannten eher angezeigt? Mit frdl. Grüßen, A, Feider
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo, danke für ihre Antwort.
Zu ihrer Frage nach den Potenzen, wenn sie die L M 6 Potenz zu Hause haben und sie hilft, würde nichts gegen diese Einnahme sprechen. Da sie jedoch schon viele Präparate probiert haben, und alle nach einer gewissen Zeit zu einer Gewöhnung führten, also nicht mehr recht wirkten, halte ich die L 6 Potenz für nicht so geeignet. Die D12 kann ich ihnen nur empfehlen. Aber vielleicht stellen sie sich doch noch einmal einem Homöopathen vor Ort vor.

Übrigens haben sie bereits eine Anzahlung hier auf der Plattform geleistet, so dass sie bei Anklicken des Button "Akzeptieren" diese Zahlung an JustAnswer und an mich weiter geleitet wird. Sie brauchen mir daher nichts zu überweisen. vielen Dank für ihr Vertrauen.

Und alles Gute

Mit freundlichen Grüssen

Dr. K. Hamann
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Frau Dr. Hamann......leider hat das hom. Mittel, das Sie mir genannt haben etwas Besserung gebracht, aber nach 2 Tagen alles extrem verschlimmert--ich habe es deswegen abgesetzt und stattdessen ein Konstitutionsmittel gefunden , das mir sofort Wegnahme der Beschwerden gebracht hat. Aus diesem Grund möchte ich die 38 Euro jetzt doch nicht bezahlen. Mit frdl. Grüßen, A. Feider
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo, das ist durchaus ihr gutes Recht, dennoch finde ich es schade.
Welches Mittel hat ihnen denn zur Besserung verholfen?

Dr. K. Hamann