So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

blutbefund- viraler infekt

Kundenfrage

mein kind (4 monate)hatte vor einer woche eine blutabnahme, nachdem der kinderarzt eisenmalngel aufgrund von blässe vermutete. folgende werte waren auffällig: thrombozyten 549000 referenzbereich: 150000 - 450000, Segm. Neutorphile 12% Referenzbereich 30-50 bezw. 768, Referenzbereich: 1500 - 9000 und Lymphozyten 77% Referenzbereich: 45-65 bezw. 4928, Referenzbereich: 2250 - 11700. alle anderen werte waren im normbereich. der kinderarzt meinte, dass das nicht´s wirklich auffälliges ist und er einen infekt vermutet. jetzt haben wir in ca. 1 woche kontrolle. glauben sie auch, dass das ein infekt ist, oder könnte das noch etwas anderes sein? mfg wonina
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Erneut posten: Noch keine Antwort.
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo, es kann sich dahinter tatsächlich ein banaler Virusinfekt stecken. Die Blutwerte sind dafür in der typischen Weise verändert. Dennoch rate ich ihnen den Kontrolltermin wahrzunehmen, um dann eine Normalisierung der Werte festzustellen.

Alles Gute

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann
Dr. Hamann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

könnte dieses blutbild auch nach der in österreich üblichen 6 fachimpfung entstehen bzw. in welchem Zeitraum müssten sich die werte normalisieren?

 

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo, das kommt darauf an, wie lange die Impfung zurück liegt und in welchem Abstand das Blutbild gemacht wurde. Prinzipiell kann eine Impfung, ähnliche Veränderungen am Blutbild machen, wie ein viraler Infekt, ja.

Dennoch würde ich diese Werte kontrollieren lassen, so wie von ihrem Arzt empfohlen.

Alles Gute

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann