So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Höllering.
Dr. Höllering
Dr. Höllering, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 10834
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Höllering ist jetzt online.

Nach einer Stapes-OP leide ich an sehr lautem Brummen im Kopf

Kundenfrage

Nach einer Stapes-OP leide ich an sehr lautem Brummen im Kopf - es ist fast ein untertouriges Auto, hat auch was von Hochspannungsleitung und ich bin überempfndlich gegen best. Geräusche, insbesondere Basstöne. KXXXXX XXXXXm noch schlafen. Eine Blockade der HWS, die ich ebenso hatte und die als Ursache der Geräscuhe vermutet wurde, ist beseitigt. Aber das Geräusch bleibt. Hat das was mit Nerben zu tun, zumal auch mein geschmacksnerv beeinträchtgt ist?? Ein wenig hilft mir z.Zt. Calmavera Hevert

Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

nach einer Stapesplastik kann es in der Tat zu einer Beeinträchtigung des Geschmacksnerven kommen, weil der Nervenstrang, der die Geschmacksfasers führt, in unmittelbarer anatomischer Nähe zum Operationsgebiet verläuft und daher manchmal in Mitleidenschaft gezogen wird. In der Regel stellt sich der Geschmackssinn nach einiger Zeit wieder ein (dies kann jedoch mitunter Wochen bis manchmal Monate dauern - haben Sie daher bitte ein wenig Geduld).
Was das Brummen angeht, so kann es in manchen Fällen nach einer Stapesop. sowohl zu einer Hörverschlechterung, jedoch aber auch zur Entwicklung von Ohrgeräuschen kommen. Dies hat - wie Sie schon richtig vermuten, mit Verwachsungen bzw. narbigem Gewebe zu tun.
Am besten wäre es, sich erneut mit einem Facharzt für HNO in Verbindung zu setzen, damit Sie eingehend untersucht (inkl. Hörprüfung) werden können und abgeklärt wird, ob ggf. eine Revision erforderlich ist (also eine erneute Op). Da man diesen Eingriff für gewöhnlich in Lokalanästhesie durchführt, kann bereits während der Op festgestellt werden, ob sich Ihr Ohrgeräusch bessert (was es häufig tut).

Gute Besserung!
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

sofern Ihrerseits keine weiteren Fragen mehr bestehen, würde ich mich freuen, wenn Sie meine Antwort akzeptieren würden.

Danke!
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

sofern Ihrerseits keine weiteren Fragen mehr bestehen, würde ich mich freuen, wenn Sie meine Antwort akzeptieren würden.

Danke!
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

sofern Ihrerseits keine weiteren Fragen mehr bestehen, würde ich mich freuen, wenn Sie meine Antwort akzeptieren würden.

Danke!
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

sofern Ihrerseits keine weiteren Fragen mehr bestehen, würde ich mich freuen, wenn Sie meine Antwort akzeptieren würden.

Danke!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin