So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2012
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

Ich habe seit einer Woche starke Schmerzen im Nacken/Schulterbereich,

Kundenfrage

Ich habe seit einer Woche starke Schmerzen im Nacken/Schulterbereich, nichts hat bis jeztz geholfen. Manchmal kann ich mit der rechten Hand keinen Stift oder Tasse halten, aber mein Arzt hat dieses Symptom überhört.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wenn eine solche Behandlung nicht ausreicht, muss dringend weiter abgeklärt werden. Fragen Sie Ihren Hausarzt nach einer Überweisung zum Orthopäden oder stellen Sie sich dort als "Notfall", also ohne Termin vor. Sollte kein Orthopäde erreichbar sein, können Sie auch in eine chirurgische Praxis oder ein der beiden Klinikambulanzen gehen.
Sie schreiben nichts von Röntgen- oder MRT-Diagnostik. Fragen Sie bitte danach! Es mutet aus der Ferne unverständlich an, dass nichts dergleichen eingeleitet wurde.
Sollten sich zu den Schmerzen Pelzigkeit und / oder Lähmungserscheinungen hinzu gesellen, begeben Sie sich bitte direkt in eine Klinik, um die Notwendigkeit eines sofortigen Eingriffs abklären zu lassen.

Damit kein falscher Eindruck entsteht: In den meisten Fällen ist die konservative Therapie aus Schmerzmitteln, Wärme und auch Injektionen in Verbindung mit Physiotherapie das richtige Vorgehen. Gerade bei anhaltenden starken Schmerzen, muss das aber diagnostisch abgesichert werden.

Mit freundlichen Grüßen - Dr. Schaaf