So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2012
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

Guten Morgen, mein Mann wurde letztes Jahr mikroinvasiv

Kundenfrage

Guten Morgen,

mein Mann wurde letztes Jahr mikroinvasiv an der Halswirbelsäule behandelt. Der r.dorsales bei c4,5 und c5,6 wurde verlagert und neugebettet. Außerdem wurden Insertionstendinosen als Folge der Einklemmung der r.dorsales festgestellt und behandelt. (Lysis der Insertionstendinosen) Zuvor hatte er fast 1 Jahr zu tun mit großen Schmerzen im Genick, die auch auf den rechten Arm ausstrahlten. Nach der OP im Novemder war er schmerzfrei... seit 1 woche hat er nun wieder Schmerzen in Schulter und Ellenbogen, aber nicht vom rücken her. Meine laienhafte Diagnose wäre, dass nicht die Bandscheiben Schuld sind, wovor wir große Angst hätten, sondern dass er eine "selbständige" Sehnenentzündung hat...dann würde doch wohl ein Gang zum Orthopäden reichen, der eine entsprechende Schmerztherapie einleitet?
vielen Dank XXXXX XXXXX für Ihre Antwort
Grit Krämer
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ihre Vermutung kann sehr wohl richtig sein und der Gang zum Orthopäden wird Ihnen Gewissheit bringen, ggf mit Hilfe verschiedener diagnostischer Maßnahmen.
Die Schmerztherapie können Sie ohne Weiteres sofort beginnen mit den Medikamenten, die Ihr Mann schon früher vertragen hat, also Ibuprofen (bis 1200 mg pro Tag) u/o Diclofenac. Wenn das nicht reicht, können Sie - aber bitte nur wenn bereits Erfahrung mit diesem Medikament vorliegt - mit Novalgin kombinieren.
Sie können auch unbedenklich Wärme oder Kälte in dem Bereich anwenden, wo Sie die Entzündung vermuten. Jeder reagiert anders, Sie dürfen es einfach ausprobieren.

Ihr Mann sollte sich bitte Montag beim Orthopäden vorstellen wie oben bereits angesprochen. Falls die Schmerzen mit der Eigenbehandlung nicht ausreichend kontrollierbar sind, sollten Sie sich in einer Klinikambulanz vorstellen oder den Kassenärztlichen Bereitschaftsdienst um einen Hausbesuch bitten, Tel 112. Gleiches gilt, wenn es wider Erwarten zu Pelzigkeit oder Schwäche (Lähmungserscheinungen) kommen sollte. Dies sei aber nur der Vollständigkeit halber erwähnt.

mit freundlichen Grüßen - Dr. Schaaf
Dr. Schaaf und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wir haben diclac 50 im Haus, soll er das jetzt zu dem ibuprofen 400 noch einnehmen? Warum?
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Nein, das macht keinen Sinn, weil beides fast identisch ist. Diclo oder Ibu und wenn das nicht reicht, ggf. mit Novalgin kombinieren, falls er das schon früher vertragen hat. Sonst bitte einen Arzt vor Ort nach einem weiteren Schmerzmittel fragen.

Mit freundlichen Grüßen - Dr. Schaaf

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin