So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20350
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo zusammen, ich bin ein wenig unsicher. Hatte im November

Kundenfrage

Hallo zusammen,

ich bin ein wenig unsicher. Hatte im November 2010 einen schwangerschaftsabgang in der 6 woche ohne ausschabung. danach hatte ich einen einmaligen zyklus von 30 tagen und danach einen zyklus von 24-28 tagen. ich habe jetzt den letzen monat meinen betablocker abgesetzt und es geht mir sehr gut damit. aber, meine periode kommt nicht heute ist der 36 tag. und allemal komisch ist es mir vor allem morgens schwindlig, übel einfach kreislaufprobleme, meine brüste schmerzen sind empfindlich, habe wie eine art verstopfung und seit ca 1,5 immer mal wieder periodeartige schmerzen. Habe letzte woche also am 30 tag einen test gemacht der war negativ. kann der betablocker daran schuld sein?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

der hormonelle Zyklus ist ein recht labiler Vorgang, der durch vielerlei Faktoren, wie z.B. Stress, Klimawechsel, Infektionen und auch Medikamente beeinflusst werden kann. Daher kommt es leicht mal zu einer solchen Verlängerung des Zyklus und ich würde in dem Fall auch einen Zusammenhang mit dem Absetzen des Medikamentes nicht ausschliessen. Ich würde Ihnen sicherheitshalber raten, einen zweiten Test durchzuführen, ist das Ergebnis wieder negativ, können Sie sicher sein, dass keine Schwangerschaft besteht. Es wäre dann zunächst der weitere Verlauf abzuwarten, kommt es in weiteren 2 Wochen zu keiner Blutung, sollten Sie den Frauenarzt zur Abklärung aufsuchen, der den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut dann per Ultraschall kontrollieren und die Blutung - je nach Befund - medikamentös auslösen kann.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

also kann möglicherweise eine schwangerschaft doch bestehen?

 

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

die Symptome würden dazu passen, können aber eben durchaus auch durch hormonelle Schwankungen bedingt sein. Ein zweiter Test bringt Ihnen da absolute Gewissheit.

MfG,
Dr. N. Scheufele