So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

Bin ich EHEC krank

Kundenfrage

Hallo! Bin gestern Abend gegen 17:00 Uhr auf die Toilette gegangen. Habe gedacht das ich Durchfall habe. Es war kein richtiger Durchfall, aber fest war mein Stuhlgang auch nicht.
Mir war es im nachhinein zwar nicht übel, fühlte mich aber irgendwie im Magenbereich nicht wohl. Übelkeit und Erbrechen waren nicht der Fall. Vor einer Stunde etwa musste ich aufstehen, da ich leicht schwitzte. Da bei mir Hyperventilation bekannt ist, habe ich vermutet, das ich aus dem Grund schwitze. Aus Angst, weil ich immer denken muss, ob das die EHEC Erkrankung ist. Mein Magen knurrte erneut und ich musste wieder auf die Toilette. Mein Stuhlgang war wieder nicht fest, aber Durchfall wars auch nicht unbedingt.
Vor lauter Angst kann ich jetzt nicht schlafen. Sind das die Symphtome der EHEC Erkrankung? Kann ich nun beruhigend wieder ins Bett? Danke
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Morgen,

Ich möchte sie erst einmal beruhigen. Dass sie EHEChaben ist sehr unwahrscheinlich, möglicherweise haben sie einen gereizten Magen.
Haben sie Sodbrennen oder Aufstossen?
Ist ihnen übel oder haben sie Appetit?
Haben sie zuletzt viel Obst gegessen?
Manchmal machen Kirschen, die gerade aktuell sind solche Beschwerden.

Halten die Magenbeschwerden an, würde ich ihnen raten ihren Hausarzt aufzusuchen, der sie untersuchen kann bzw. Weitere Untersuchungen veranlassen kann.

Empfehlen kann ich ihnen zunächst einen Pfefferminztee, der beruhigt Magen und Darm.

Ich hoffe ich konnte ihnen helfen.
Alles Gute

Mit freundlichen Grüßen

Dr. med. K. Hamann