So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an gyndoc07.
gyndoc07
gyndoc07, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 955
Erfahrung:  Gynäkologie, Geburtshilfe, Akupunktur,TCM
27325793
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
gyndoc07 ist jetzt online.

Hallo, ich hei e Sabine, bin 51 Jahre alt und war vor kurzem

Kundenfrage

Hallo, ich heiße Sabine, bin 51 Jahre alt und war vor kurzem zu einem Gesundheitscheck. Dabei wurden erhöhte Leberwerte festgstellt.Ich war darüber sehr erstaunt, denn ich hatte keinerlei Beschwerden bisher. Als ich noch einmal die Zeit vor der Blutabnahme Revue passiern ließ, fiel mir ein, dass ich ca. zwei Wochen vorher eine Allergie im Gesicht und am Hals hatte, die mit Rötung, Schwellung und Juckreiz verbunden war. Da ich vorher nie allergisch auf etwas reagiert hatte, schob ich es auf die Pflanzerde, mit der ich ohne Handschuhe gearbeitet hatte. Auch haben geplanzt und es waren einige giftige Pflanzen und sträucher dabei. Am Freitag vor der Blutabnahme ( Montag) war ich zur Physiotherapie, wobwei die Thrapeutin so stark massiert und auf verspannte Punkte gedrückt hatte, dass mir am Wochenende alles wehtat und ich mich kaum allein anziehen konnte Ich hatte das Gefühl, mein ganzer Körper sei entzündet.Meine Schulter, meinen Rücken und Handgelenke musste ich mit Voltaren einreiben und verbinden. Auch habe ich ein paar Tabletten Paracetamol über das wochenende eingenommen. Remifemin und Johanniskraut habe ich jeweils eine Tablette täglich eingenommen.
Könnten die erhöhten Leberwerte mit all dem zusammenhängen. Es wäre schön, wenn Sie mir antworten. Vielen Dank XXXXX XXXXX!
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  gyndoc07 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten abend

Remifemin und Johanniskraut können bei langfristiger Einnahme die Leberwerte erhöhen (steht auch im Beipackzettel). Die Physiotherapie hat nichts damit zu tun.
PAracetamol geht auch über die LEber, aber eine kurzzeitige Einnahme erhöht normalerweise nicht die Blutwerte.

Warten Sie die Kontrolle ab, sollten die Werte immer noch zu hoch sein, dann müßen Sie Remifemin und Johanniskraut absetzen .


Alles Gute

Bitte klicken Sie auf Akzeptieren -Danke

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin