So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.
Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, ganzheitl. Schmerztherapien, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.

ich habe seit ca. 4 wochen gro e schmerzen in der ferse, nur

Kundenfrage

ich habe seit ca. 4 wochen große schmerzen in der ferse, nur beim auftreten, laufen, sprich abrollen. ich war beim arzt, o.b. es ist kein fersensporn, mir helfen weder schmerzmittel wie ibuprofen, noch einreibungen. können sie mir weiterhelfen, bzw. einen rat geben?
herzlichen dank
monika köhler
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo und guten Tag,
wenn Sie die Schmerzcharakteristik etwas schildern können, kann Ihnen vielleicht ein hom. Mittel mit Aussicht auf Erfolg empfohlen werden.
Nachfolgend aber schon mal bewährte Mittel bei

Fersenschmerzen auf der rechten Seite: Ammonium muriaticum C12
allgemein: Pulsatilla oder Rhododendron; Puls. könnte dann passen, wenn Sie "im Wechsel" sind und und ein zu Tränen geneigtes Gemüt hoher Empfindlich- und Empfindsamkeit haben.
Rhododendron bei einer rheumatischen Schmerzcharakteristik (Schmerz hat ziehenden und dumpfen Charakter)
Ist der Schmerz zu Beginn des Gehens am schlimmsten und bessert sich dann, kommt Rhus-tox infrage
Fühlt er sich an, als ob Sie auf ein Kieselsteinchen treten, wäre das Mittel Lycopodium.
Wenn hier keine Beschreibung trifft, schildern Sie den Schmerz:
Tief im Knochen empfunden? eher äußerlich? wo genau- nur an der Sohle oder innen/außen etc. Stechend? bohrend? ....
Ich antworte Ihnen, weil ich mit den genannten Mitteln schon positive Erfahrungen bei Fersenschmerzen gemacht habe und erfahrungsgemäß jeder rat, der helfen kann, willkommen ist.

Alles Gute- und kommen Sie ggf. auf mich zurück
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo Frau Dr. Teubner,

ich danke XXXXX XXXXX für Ihre Antwort, und freue mich, dass genau Sie mich beraten!
Mein Schmerz hat ziehenden Charakter, aber nicht dumpf. Ziehend dann, wenn ich den Fuß abrolle, da tut die Ferse noch mehr weh, als beim Auftreten. Beim Auftreten ist der Schmerz aber auch schon so stark, dass ich nur humpeln kann. ich spüre den Schmerz eher tief innen, und zwar mehr links und mittig bis hinten in der Ferse. Er zieht auch hinten am Hacken nach oben beim Abrollen. Der Schmerz ist seit Wochen gleichbleibend, kam innerhalb von Stunden, fast Minuten ohne jegliche Verletzung, Umknicken, Stoßen o.ä., praktisch aus der Ruhe heraus. Der Schmerz wird beim Laufen nicht besser, ich kann nur noch humpeln, gaanz langsam, ein einigermaßen normales Gehen ist unmöglich geworden.
Ja ich bin im Wechsel (57 Jahre alt, bisher ohne jegliche Beschwerden), und ich bin in neurologischer Behandlung wegen einer generalisierten Angsstörung.
Vielleicht hilft Ihnen das weiter, um ein helfendes Mittel zu präzisieren.
Vielen Dank XXXXX XXXXX
Monika Köhler
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 6 Jahren.
Nochmal guten Tag;

welche Medikamente bekommen Sie von Ihrem Neurologen? Helfen die gut, ohne Sie sonst zu beeinträchtigen? Hat ein Medikamentenwechsel kurz vor Beginn Ihrer Schmerzen stattgefunden oder wurde erstmalig eines verordnet?

Ich würde die Behandlung mit Ruta C30 beginnen. Sollte die Erstgabe von 8 Kügelchen morgens schon innerhalb einer Stunde eine Verbesserung bringen, die nächste Gabe erst wieder bei Verschlechterung. (mögliche Einnahme jeden 2. Tag 8 Kügelchen- falls aber innerhalb von 1 Wo keine spürbare Entlastung, bitte noch mal nachfragen.

Sollte sich der Zustand bessern aber noch nicht ausreichend, können Sie parallel Guajacum D6 5 Kügelchen bei Bedarf nehmen (bis zu 3x täglich)

Bitte geben Sie in einigen Tagen ein feed-back, vielleicht in einem neuen Frageformular (geben Sie Ihren Namen nicht an!! dann können Sie auch Charakteristica Ihrer Angststörung mitteilen); überschriften Sie: Dr. Teubner+ Fersenschmerzen- dann kann ich Sie zuordnen.
Ich drücke Ihnen die Daumen!
Gute Besserung
Dr. A. Teubner und 2 weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen vielen Dank XXXXX XXXXX
ich werde mir die von Ihnen vorgeschlagenen Mittel besorgen und einnehmen. Jetzt habe ich doch wieder ein wenig Hoffnung. Ich werde mich wieder bei Ihnen in einigen Tagen melden, um ein feed-back zu geben.
Die Medikamente vom Neurologen sind:
1. Opipramol 1tägl.
2. Cymbalta 60mg 1Kapsel tgl.
3. Lyrica 150mg 1Kapsel zur Nacht

Mit den Medikamenten bin ich gut eingestellt, komme gut zurecht und nehme sie in dieser Form seit ca. 1 Jahr. Vorher war die Dosierung anders und mehr Medikamente.

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende!
Monika Köhler
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen vielen Dank XXXXX XXXXX
ich werde mir die von Ihnen vorgeschlagenen Mittel besorgen und einnehmen. Jetzt habe ich doch wieder ein wenig Hoffnung. Ich werde mich wieder bei Ihnen in einigen Tagen melden, um ein feed-back zu geben.
Die Medikamente vom Neurologen sind:
1. Opipramol 1tägl.
2. Cymbalta 60mg 1Kapsel tgl.
3. Lyrica 150mg 1Kapsel zur Nacht

Mit den Medikamenten bin ich gut eingestellt, komme gut zurecht und nehme sie in dieser Form seit ca. 1 Jahr. Vorher war die Dosierung anders und mehr Medikamente.

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende!
Monika Köhler











Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank auch zurück und ich werde das NWProfil der Meikamente studieren.
Das mit der Ferse wird schon!
Alles Gute

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin