So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2012
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

seit gestern abend habe ich durchfall(nicht blutig) mit kr mpfen

Kundenfrage

seit gestern abend habe ich durchfall(nicht blutig) mit krämpfen im unterleib - momentan nicht dauernd. keine übelkeit , starkes schwitzen , großer durst - ich habe sonst nie bauchschmerzen. besonderheit: ich habe an den letzten beiden tagen auswärts gegessen.
ich leide parkinson-bedingt gelegentlich an dyskenesien. diese waren vorgestern abend in einem konzert so stark (verbunden mit flachem atem), dass ich zwischendrin an die frische luft mußte. mein eindruck auf die sicherheitskräfte war derart, dass sie mich eingeliefert hätten , wenn meine partnerin mich nicht "gerettet" hätte.-

momentaner zustand:
dyskenesien. schwäche, puls 82 (norm 68), ohrensausen rechts, gelegentlich bauchkrämpfe
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Der Durchfall mag dazu geführt haben, dass Ihre Parkinsonmedikation nicht vollständig resorbiert wurde. Gerade bei anhaltendem Durchfall sollten Sie Ihren Neurologen befragen, ob und welche Medikation Sie unter den gegeben Umständen steigern sollten, um die Dyskinesien zu bessern.
Wenn Sie wissen wollen, ob sich hinter dem Durchfall EHEC verbirgt, können Sie einen Schnelletest machen lassen, der z.B. in Schwerpunktkliniken angeboten wird. (Vorher telefonsich klären).
Unabhängig von diesen beiden Aspekten sollten Sie darauf achten, genügend Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Der große Durst, das Ohrensausen und der hohe Puls könnten Zeichen eines Flüssigkeitsverlustes sein, der noch nicht ausreichend ersetzt wurde.

Mit freundlichen Grüßen - Dr. Schaaf

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin