So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Guten Abend wie kann ich mich am besten vor EHEC Sch tzen

Kundenfrage

Guten Abend wie kann ich mich am besten vor EHEC Schützen?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag !

Bei aller Sorge um EHEC, so ist es doch eine vergleichsweise gut zu beherrschende Problematik, die durch Hygienemaßnahmen wie regelmässiges Händewaschen und Reinigung des Kühlschranks schon deutlich weniger "Chance" auf Infektion hat.

EHEC wird ja durch ein Bakterium übertragen, dass über Gülle auf Gemüse (ggf. auch Obst) kommen soll. Hier scheint jetzt die Ansteckrate abzunehmen, ganz sicher sind wir aber noch nicht. Derzeit sind 1400 Erkrankte bekannt, ca 400 mit dem gefährlichen HU-Syndrom (Nierenversagten etc).

Was kann man machen :
Meiden von Salat, grünen Gurken, Tomaten
Abkochen von Gemüse
Hände regelmässig waschen und ggf. desinfizieren
Lebensmittel, die neben offenen Obst oder Gemüse lagern, könnten auch infiziert sein.

Weitere sehr praxisnahe Tips finden Sie hier von der Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung (hier)

Trotz aller Sorge : Grund zur Panik besteht wirklich nicht.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Gut Aber was kann ich noch machen?
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Mehr müssen Sie nicht machen und mehr können Sie darüber hinaus auch nicht machen.

Man muss auch einmal betonen, dass nun die Gefahr zwar existiert, aber doch im Vergleich zu vielen anderen Infektionen eben auch nur bedingt gefährlich ist.

Bei Auftreten von blutigen Durchfällen frühzeitig einen Arzt aufsuchen. Hundertprozentigen Schutz vor Ansteckung gibt es solange nicht, wie die Infektionsquelle nicht bekannt bzw. ausgeschaltet ist.

Aber mit den genannten Maßnahmen oben ist das Risiko der Ansteckung sehr sehr gering.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Also alles was ich machen muss GEMÜSE meiden? Und Regelmäsig Hande waschen? Wie merke ich ob ich auch davon betroffen bin?
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ja. Zumindest rohes Gemüse, das über der Erde wächst.

Sonst Gemüse kochen.

Die Betroffenheit merkt man mit heftigen wässrigen Durchfällen mit schwerem Krankheitsgefühl, ggf. mit Erbrechen und zunehmenden Bauchschmerzen. Dann eben auch blutigen Durchfall, was man in der Kloschüssel ja sieht.

Die Ärzte können mit einem Schnelltest festellen, ob das entsprechende Toxin beteiligt ist. Aber wie gesagt : Es gibt nun ja auch noch so mal in dieser Jahreszeit eine Magenverstimmung oder Durchfall. Es muss längst nicht immer EHEC sein.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Aber im Sommer kann ich in Ruhe meine Erdbeeren genießen? Oder sol ich sie Meiden? Aber ansonsten kann ich alles essen?
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sagen wir mal so : Bisher spricht nichts gegen Erdbeeren. Sollten es heimische Erdbeeren sein, so wäre ich noch sicherer. Ich habe noch nie gesehen, dass nun Erdbeeren mit Gülle gedünkt würden.

Man kann in der Medizin nie ALLES ausschliessen. Sollten wir wieder erwarten nun von Erdbeerepidemien hören, müssten wir Erdbeeren meiden. Ich esse sie aber weiter mit Genuss :-)
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Danke XXXXX XXXXX ihre Hilfe! Ich wünsche ihnen noch einen schönen Abend! Ach bevor ich es vergesse kann ich jeder zeit mit ihnen Kontakt aufbauen?
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ja klar.

Wobei es sehr nett wäre, wenn Sie meine Antworten mit Akzeptieren (grüner Knopf) honorieren würden !
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
WARUM???
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Weil erst durch das Akzeptieren ihre Anzahlung auch als Honorar geltend gemacht wird und dann mir als Beratungsleistung anteilig zugeschrieben wird. Kostenfreie Beratung können bzw. dürfen wir halt nicht machen. Immerhin möchte ich mir und meiner Familie eben von der Beratungsleistung ja auch den Unterhalt und die Erdbeeren verdienen...
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Reicht einen oder muss ich alle an nehmen???
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Einmal ! Bitte auch bei späteren Nachfragen unter diesem Artikelbaum dann nicht nochmal auf Akzeptieren drücken. Nachfragen zu dieser Frage sind natürlich kostenlos.

Schönen Abend noch !
webpsychiater und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
und wo für denn die 50,- €???