So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 11482
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, lebe in Virginia-USA, bin Deutsche und am 23. Mai 2011

Kundenfrage

Hallo, lebe in Virginia-USA, bin Deutsche und am 23. Mai 2011 von Norddeutschland- Emsland nach einem Heimatbesuch hierhin zurückgeflogen.
Zwei Tage später Bauchkrämpfe, kurz brechen (2x nur Wasser), wahnsinnige Schmerzen, kann nichts Essen, keine blutigen Durchfälle.
nach Buscopan Tbl. nur noch schlimmer, trinke 3 L, kann normal urinieren, nur noch Unterleibskrämpfe, Essen, Suppe....
War hier nicht beim Arzt, weiß nicht, ob die mit EHEC was anfangen können...
Rückenschmerzen rechts und links neben LWS und Unterbauchschmerzen.
Wann kann, wenn überhaupt Nierenversagen auftreten?
Soll ich hier BB und Kreatinin untersuchen lassen, nehme Elektrolyte sonst nichts, schwitze stark und friere manchmal, kein Fieber.
Kann bischen im Haus rumlaufen, geistig klar.
Habe MS, schubfrei seit 5 Jahren, nehme nichts. Habe im medizinischen Bereich gearbeitet, bin 47, weiblich...bitte um Ratschlag, Vielen Dank,XXXXX
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Frau Spang,

zunächst zu Ihren Bedenken, ob die Ärzte vor Ort etwas mit EHEC anfangen können: dies ist der Fall. EHEC ist leider kein Exot und auch kein seltener ungebetener Gast, weshalb die Ärzte im Krankenhaus eine solche Infektion anhand des sog. Shiga-Toxins in Ihrem Stuhl sicher diagnostizieren können.

Was Ihre Frage nach dem Nierenversagen angeht: dieser kündigt sich nicht an. Vielmehr ist es ein schleichender Übergang, der mit starker Reduktion des Allgemeinbefindens einhergeht.

Die EHEC-Infektion macht sich typischerweise durch starke Durchfälle bemerkbar, nicht allein durch Darmkrämpfe. Wie hoch ist derzeit Ihre Stuhlfrequenz, mehr als 3 x pro Tag und wässrig?
Falls ja, kann es sich trotzdem noch um einen banalen Magen-Darminfekt handeln.

Wenn es Sie aber stark beunruhigt und Sie Klarheit haben möchten, wäre zu empfehlen, neben der ausreichenden Flüssigkeits- und Elektrolytaufnahme Ihren Stuhl auf das o.g. Shigatoxin hin untersuchen zu lassen.

Ich hoffe, diese Hinweise helfen Ihnen weiter und wünsche Ihnen gute Besserung!