So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20463
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

hallo ich bin in der ssw.und habe heute den befund, dass ich

Kundenfrage

hallo ich bin in der ssw.und habe heute den befund, dass ich an steptokkoken habe.ich habe gelesen ,dass die kinder nach der entbindung auch davon sterben können. wenn es mit den bakterien in verbindung kommt.
ist das nicht besser wenn ich kaiserschnitt bekomme?

bitte um antwort
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

ein solcher Bakterienbefall lässt sich in der Regel recht schnell und zuverlässig behandeln. Wenn also bei Ihnen eine antibiotische Therapie vor der Geburt durchgeführt wird, besteht für Ihr Kind keine Ansteckungsgefahr mehr und gegen eine spontane Entbindung ist dann nichts einzuwenden.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

was ist ,wenn das kind jetzt kommt

 

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Solange die Behandlung bis 4 Stunden vor der Geburt erfolgt, besteht keine Gefahr. Nur wenn das nicht gewährleistet ist, käme ein Kaiserschnitt in Frage.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

würde sich das kind bei einem kaiserschnitt infizieren

bitte um antwort

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

bei einem Kaiserschnitt besteht in dem Fall kein Infektionsrisiko. Wenn Ihnen noch genug Zeit bis zur Entbindung verbleibt, können Sie aber nach einer Woche der Behandlung auch eine erneute Kontrolle durchführen lassen und damit sichergehen, dass Ihrem Kind auch bei spontaner Geburt keine Gefahr droht.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

ist das für mich auch gefährlich .wieweit hat das auswirkungen auf mich

bitte antwort

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Eine ernste Gefahr würde nur für Ihr Kind bei einer Ansteckung auf dem Geburtswege bestehen. Für Sie ist die Erkrankung eher harmlos und heilt nach entsprechender Behandlung problemlos aus. Diese Therapie sollte baldmöglichst erfolgen, dann gibt weder für Sie, noch für Ihr Kind ein Risiko.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

ich habe schwangerschafts diabetes.

ist das trotzdem sicher, das dem baby nichts passiert wenn es jetzt zur welt kommt

ich habe vor ca 2 std die erste vaginaltablette Vagi C genommen .ist das gut und wie oft sollte ich das nehmen

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Keine Sorge, Ihrem Kind geschieht in dem Fall wirklich nichts. Wenden Sie die Zäpfchen jeweils 1 mal pro Tag für die Dauer von 1 Woche an, dann sollte das Problem gelöst sein. Lassen Sie danach zu Ihrer Beruhigung nochmal einen Kontrollabstrich vom Frauenarzt durchführen.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
mein zahn wurde vor paar tagen gezogen ,kann das sein , das es davon kommt und ist das schädlich, dass ich 1 paracetamol tablette genommen habe
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Von einem Zusammenhang mit der Zahnbehandlung ist dabei nicht auszugehen, Streptokokken sind oft über einen langen Zeitraum vorhanden, ohne Beschwerden zu verursachen. Paracetamol hat Ihrem Kind nicht geschadet.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
ich habe im internet gelesen ,das mann bei streptokkoken therapie nicht viel trinken soll , stimmt das
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wenn die entsprechende Behandlung erfolgt, spielt die Trinkmenge dabei keine Rolle.

Gerne beantworte ich Ihre Rückfragen, es wäre jedoch nett, wenn Sie zunächst auf "akzeptieren" klicken würden, wir haben in der Hinsicht leider schon schlechte Erfahrungen gemacht.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank für die Akzeptierung.

Wenn noch eine Frage offen geblieben ist, können Sie diese gern stellen.

MfG,
Dr. N. Scheufele