So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Hallo, wer kann mir diese Frage beantworten Seit l ngerer

Kundenfrage

Hallo,
wer kann mir diese Frage beantworten? Seit längerer Zeit, bei Kaubewegungen schwellt meine linke Wange hinter dem Kiefer immer an, und es schmerzt als würde der Speichel nicht einfließen können. Wenn ich dann darauf drücke habe ich einen Metal ähnlichen Geschmack im Mund. Wenn ich nichts esse so geht diese Schwellung auch wieder zurück.
Im voraus viele Dank für eine Antwort.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag !

Es klingt so wie eine Abflussbehinderung der Speicheldrüse, beispielsweise durch einen Stein oder aber eine Entzündung. Häufiger sieht man das im Rahmen von einer Ess-Brech-Sucht, kann aber auch so auftreten.

Massieren ist schon nicht verkehrt, einige Klienten probieren auch Kaugummikauen. Aber ich würde ihnen schon raten, sich bei einem HNO-Arzt vorzustellen.

Gute Besserung !
webpsychiater und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend,
eine Ess-Brech-Störung habe ich nicht, jedoch leide ich seit 1993 an immer wieder- kehrende Magengeschwüre oder an Gastritis, worüber ich öffters in der Nacht mit starker Übersäuerung aufwache was dann manchmal zu Brechreiz führt. Obwohl ich mit einem Magensäure bindendem Medikament versorgt bin. (Omeprazol). Könnten diese Schwellungen auch darauf zurück zu führen sein?
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Es kann sein, dass mit dem Medikament die Problematik zusammemhängt bzw. die Speicheldrüsensekretion und ggf. auch Steinbildung gefördert wrude.

Die Schwellung allein erklärt sich damit aber nicht so unmittelbar.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin