So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

,habe am freitag das cefaclor abgesetzt

Kundenfrage

guten morgen--habeda mal eine frage,,habe am freitag das cefaclor abgesetzt und nun treten nebenwirkungen ein wie zum beispiel erbrechen,appetitlosigkeit,heisser stuhlgang beim druecken,,wie lange haelt das an und was koennte ich dagegen nehmen,,das es aufhoert,danke XXXXX XXXXX ich tun oder einnehmenm kann
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wieso sollten Nebenwirkungen von einem Antibiotikum auftreten, das sieNICHT mehr nehmen? Weshalb und wie lange haben sie es eingenommen?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
am freitag habe ich es abgesetzt--und danach kam das alles
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
am freitag habe ich es abgesetzt--und danach kam das alles habe es nach 5 tagen absetzen duerfen von krankenhaus aus weio da durchfall auch brennend war
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
am freitag habe ich es abgesetzt--und danach kam das alles habe es nach 5 tagen absetzen duerfen von krankenhaus aus weio da durchfall auch brennend war--koennen mich gern anrufen XXXXXXXXXXX
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Weshalb haben Sie das Antibiotikum denn überhaupt bekommen ?

Ihre Beschwerden deuten für mich auf entweder auf einen Magen-Darm-Infekt oder aber eine sog. Divertikultis, d.h. eine Entzündung im Darmbereich. hin.

Es ist aber unlogisch, dass da ein Zusammenhang mit dem Antibiotikum besteht. Eine allergische Reaktion auf das Medikament hätten sie WÄHREND der Einnahme haben müssen. Es kann halt sein, dass sie noch Symptome der ursprünglichen Erkrankung haben. Daher meine Nachfrage, weshalb sei das Mittel nehmen sollten.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
habe das antibiotikum erhalten wegen leichte roetung i rachen und kleine eiter zisten,,,
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Dann würde ich ihre Beschwerden eher auf den Infekt selber zurückführen. Sie sollten symptomatisch mit Vomex oder anderen Mitteln gegen Übelkeit oder Brechreiz (z.B. MCP) behandelt werden. Sollten jetzt noch Beschwerden bestehen, sollten sie so oder so sich beim Hausarzt vorstellen. Dann muss noch eine Infektionsquelle im Körper sein, die nicht ausreichend behandelt ist. Ein banaler Infekt wird nicht so lange anhalten