So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

hallo mein sohn hat die purpura sch nlein henoch seit 3 monaten

Kundenfrage

hallo mein sohn hat die purpura schönlein henoch seit 3 monaten es geht weck und dan kommt es wieder er hat starke bein schmerzen und sehr starke gelenk schmerzen und hatte es schon am ganzen körper und ich war bei 4 ärtzen und die haben alle diese krankheit gesagt dir hat jetzt 3 tage predisolon acis 20 mg und jetzt hat er wieder voll flecken gibt es einen artzt dafür bitte helfen sie mir und welsche medikamente gibt es darfür
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag !

Die Purpura werden ja durch eine Reaktion des Körpers gegen eigene Zellen verursacht. Daher versucht man mit Medikamenten wie Cortison (Prednisolon) diese Automimmunreaktion zu bremsen. Häufig hört die Symptomatik von allein innerhalb von 6-12 Wochen auf. Wenn das nicht der Fall ist, kann man im schlimmsten Fall noch weitere Medikamente (Immunsuppressiva) wie Cyclophoslphamid geben. Zunächst wird man aber positiv zuversichtlich auf die Gabe von dem Cortison warten müssen.

Wichtig ist, dass man die Nierenfunktion im Augen behält. Eine noch speziellere Therapieform bzw. Medikamente gibt es aber so nicht. Ihr Sohn wird derzeit ganz offensichtlich richtig behandelt (auch wenn es leider noch keinen sichtbaren Erfolg gibt).