So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Ich bin 29 und leide seit ca. 2 Jahren an unangenehmen Angstattacken.

Kundenfrage

Ich bin 29 und leide seit ca. 2 Jahren an unangenehmen Angstattacken. Diese Angstattacken treten insbesondere im Beruf auf,wenn ich vor gewissen hierarchisch �ber mir stehenden Personen etwas vortragen muss. Ich bekomme in diesen Situationen massive Angstsymptome und bef�rchte, dass die andere Person dies bemerkt und ich mich l�cherlich mache. Mittlerweile dominiert auch schon die Angst vor der Angst.

Vor einem Jahr habe ich mich einer einer psychotherapeutischen Behandlung (ca. 8 Einheiten)unterzogen. Ich kenne jetzt mein Problem und sehe vieles klarer, dennoch bekomme ich meine Angst und meine Gedanken nicht in den Griff.

Vielleicht k�nnen Sie mich beraten.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend !

Sie wissen ja schon eine ganze Menge über Angst, den Teufelskreis der Angst, Auswirkungen von Vermeidung bzw. Angst vor der Angst. Ich vermute mal, dass sie sich aber auch mit Entspannungsverfahren nicht ausreichend stabilisieren können.

Steht eher die Angst vor Blamage im Vordergrund, beispielsweise wenn sie rot anlaufen oder vielleicht etwas stotternd sagen könnten ?
Was ist die Katastrophisierung, die sie dann befürchten ?

Könnten sie mir das Gefühl der Angst in Bildform beschreiben ?

Wenn die Angst ein Gewicht hätte, wäre sie schwer oder leicht ?
Rund oder eckig ?
Hart oder eher weich?
Warm oder kühl ?
Welche Farbe passt zum Gefühl ?
Bewegt sich diese Form bzw. hat sie eine innere Dynamik ?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Ja, die Angst vor Blamage steht im Vordergrund.

 

Ich würde sagen die Anst ist rot und vibrierend. Ein Bild habe ich nicht dazu. Sie ist eher rund, weich, warm und sehr schwer

Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Stellen Sie sich mal eine rote schwere, weiche und sehr schwere vibrierende rote Kugel vor.

Nun mache sie mal 10 Augenbewegungen von rechts nach links (oder tippen abwechselnd auf die rechte und linke Schulter).

Verändert sich die Form ?

Wenn sie sich eine Zeitleiste vorstellen. Überalll da, wo dieses rote schwere Gefühl schon mal aufgetaucht ist in ihrem Leben soll ein roter Farbklecks wie aus einer Graffitispraydose erscheinen. Wieviele Kleckse wären da ungefähr ?

Was passiert , wenn sie sich die Zeitleiste mit den Klecksen vorstellen und darauf Augenbewegungen machen ?

Wo in etwa wohnen Sie ?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Die Kugel verändert die Form nicht, verblasst allerdings und wirkt weniger bedrohlich während ich die Augenbewegungen mache. Das selbe trifft auf die Zeitleiste zu. Die Zeitleiste ist geprägt von zahlreichen Klecksen (ca. 2 Kleckse pro Woche), zwischendurch gibt es ein paar freie Intervalle. Ich wohne in einer gebirgigen Region.
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Meine Frage nach dem Wohnort zielte ein wenig darauf, ob sie in Norddeutschland leben könnten bzw. Gifhorn bei Wolfsburg erreichbar wäre :-)
Dort sitzt ein sehr guter Therapeut (www.emoflex.de). Aber das scheint halt weniger wahrscheinlich ....

Schauen Sie mal auf seine Webseite oben und ggf. auf die Therapeutenliste. Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass sie mit dieser Methode weiter kommen. Es gibt dort u.a. auch die Übung Innerer Raum, die ich ihnen sehr empfehle.
webpsychiater und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Ich wohne sehr weit weg von Norddeutschland. Kann man diese Methode auch in Eigenregie erlernen? Gibt es hierzu Unterlagen?

Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sie können es weitgehend allein machen. Besser wäre ein Workshop (z.B. demnächst in der Nähe von Frankfurt) Aber im Prinzip kann man es allein machen, indem man einfach die inneren Bilder von oben "weiter verarbeitet" über Augenbewegungen. Also auf das letzte Bild einfach weitere Augenbewegungen macht.