So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Guten Abend, Habe ein Gleichgewichtsproblem ( Gangungenauigkeit).

Kundenfrage

Guten Abend, Habe ein Gleichgewichtsproblem ( Gangungenauigkeit). Im Sitzen keine Probleme, nur im Gehen tritt die Gangungenauigkeit auf. Die Schwindelambulanz der Uni-Klinik München konnte nichts negatives feststellen. Wie kann mir geholfen werden.
Im Voraus vielen Dank.
[email protected]
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag !

Wie alt sind sie ? Wie fing der Schwindel an ?
Ist es eher so ein Gefühl, sie könnten zur Seite kippen oder daneben treten ?
Wurde in er Ambulanz das Thema phobischer Attacken-Schwank-Schwindel mit ihnen besprochen ?

Wenn ich dazu ein wenig mehr Infos habe, folgt natürlich noch eine weitere Auskunft
webpsychiater und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Antwort zu Ihren Fragen.

Zu 1, ich bin 65 Jahre alt.

Zu 2, vor einem Jahr, Beginn eines kurzen Drehschwindels, dann dieses danebenkippen in Gehen.

Zu 3, an eine Attackenschwindel-Untersuchung kann ich mich nicht erinnern.

 

 

Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich vermute Sie haben einen sog. phobischen Schwindel. Typisch ist die Auslösung durch einen Infekt oder andere Innenohrschädigung, die aber NICHT die Ursache ihres Schwindel ist. Vielmehr hat ihr Gehirn Angst, dass sie wieder in eine solche unangenehme Situation kommen könnten und vermeidet alle möglichen und unmöglichen Auslöser. Das Problem ist jetzt, dass die Vermeidung des Schwindels eine solche Anspannung auslöst, dass man ein Schwindel aufgrund der Angst bekommt.

Eigentlich sind sie organisch völlig gesund. Das sieht man u.a. daran, dass eben kein Augenflattern (Nystagmus) bei den neurologischen Untersuchungen bzw. beim HNO-Arzt gefunden wurde.

Die Therapie ist eine Verhaltenstherapie bei einem Psychologen mit Erfahrung in diesem Bereich. Zielsetzung ist es, den Schwindel wieder zu "verlernen" bzw. die falsche Verknüpfung der unangenehmen Situation und Alarmierung wieder aufzulösen.