So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

tierische Angst von ZNS St rung / Besch digung Nach langen

Kundenfrage

tierische Angst von ZNS Störung / Beschädigung

Nach langen Nächten ohne jeglichen Schlaf habe ich letztes Jaher bei der Psychiartie Zolpridem/Zolpiclon/Tavor/Seroquel - Mix bekommen. Konnte dann zwar gut schlafen habe aber seitdem einen brennend, ziehend Dauerkopfschmerz. So als würde ein Nerv entlang des Gehirns brennen und ziehen. Alle neurologischen Untersuchungen waren bisher befundlos...MRT..Liquor (etways Eiweiss)...EEG etc. Seitdem lehnt mich jedes Krankenhaus ab, da sie meinen es wäre alles ja schon bereits untersucht, aber die Schmerzen sind von so extremer Itensität, daß ich sie kaum aushalte. Zentrum des Schmerzes ist der rechte Hinterkopf und es zieht sich dann nach vorne am Gesicht entland. Auch Schmerzen in den Nerven der Unterbeine. Bisher kann mir niemand sagen was das ist....neuropathische Schmerzen?? Zentraler ZNS Schmerz??....vielleicht hat hier ja jemand eine Idee....100000 Dank im voraus für eure Mühe, da ich seit 8 Monaten arbeitsunfähig bin, soziale Kontakte weg sind und meine Beziehung droht daran kaputt zu gehen...hoffe ich wenigstens auf Linderung
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag !

Könnten Sie mir ihren Schmerz etwas genauer beschreiben ? Nicht Wo, sondern WIE er sich anfühlt. Dazu bitte ich Sie, mir den Schmerz in Bild-Form zu beschreiben :

Wenn der Schmerz ein Gewicht hätte, wäre er schwer oder leicht ?
Die Fläche, die der Schmerz ausfüllt, wäre sie eher rund oder eckig ?
Hart oder weich ?
Warm oder kühl ?
Bewegt sich die Form ?

Medizinisch gesehen wird es sich um eine somatoforme Schmerzstörung handeln. Das Gehirn selber hat ja keine eigenen Schmerzrezeptoren in diesem Sinne, so dass es da keine neuropathischen Schmerzen gibt. Vielmehr ist eine Art Fehlsteuerung anzunehmen, dass ihr Gehirn in einem Alarmzustand gefangen ist, der sich in den höllischen Schmerzen äußert.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Der Schmwerz wäre eher leicht, linienförmig, wie eine ader. auf jeden fall warm..ab und zu habe ich das gefühl "die ader" würde sich etwas bewegen. Ja, somatoforme schmerzstörung wurde diagnoztiziert. ich such nur dringende ein Medikament/Hilfe für die Linderung. alle gängigen medikamente bis hoch zu tilidin haben versagt und ich kann auf dauer de schmerzen nicht ertragen. meinen sie es wäre gut in ein Krankenhaus zu gehen oder eher zu einem facharzt...Schmerztherapeth?? 10000 Dank

Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wo in etwa wohnen Sie denn ?

Könnten Sie sich "die Ader" bildlich vorstellen ? ewegt sie sich gerade ?

Versuchen Sie dann mal, 10 Augenbewegungen von rechts nach links zu machen (oder tippen sie abwechselnd auf die rechte und linke Schulter 10 mal). Verändert sich die Ader ?

Medikamentös wären eher Medikamente wie Cymbalta (Duloxetin), Lyrica oder andere Medikamente zur Schmerzmodulation zu empfehlen. Sicher keine klassischen Schmerzmedikamente, da diese nur an Schmerzrezeptoren wirken, die aber gar nicht ihr Problem darstellen.

Sicher wäre ggf. eine Schmerzbewältigung in eine Klinik mit Schmerztherapieschwerpunkt richtig. Alternativ würde ich eine ambulante Therapie in Gifhorn bei J. Drischel (www.emoflex.de) sehr empfehlen. Er hat einigen Patienten mit ähnlichen Schmerzsyndromen schnell und nachhaltig geholfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank für die Info. Ja Duloxetin und Lyrica haben nichts bewrikt. Leider wohne ich in münchen:-( Etwas zu weit weg- Und auf die Schmerzkliniken warte ich nun schon seit 3 Monaten:-( Solange es keine Störung, Beschädigung am ZNS ist, bin ich ja schon mal beruhigt.....komisch ist das 2-3 zolpiclon den schmerz etwas dämpfen
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Nein, ihr Gehirn ist halt eher in einem falschen Alarmzustand. So als ob ein Radiomoderator vergisst den Alarmmeldungsknopf des Verkehrsfunk wieder auszustellen.

Zopiclon und Benzodiazepine können den vorrübergehend etwas dämpfen, aber der Alarm geht sofort wieder an. Ausserdem ist es die falsche Therapie für das Problem...


Es wäre nett, wenn sie die Antworten mit Akzeptieren honorieren würden. Vielen Dank

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin