So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 11064
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, Seit 2 Wochen habe ich Durchfall. Immer gleich nach

Kundenfrage

Hallo,
Seit 2 Wochen habe ich Durchfall. Immer gleich nach dem Essen und auch zwischendurch. Etwa 7-9 mal flüssiger Stuhlgang am Tag. Am Anfang hatte ich auch starke Darmkrämpfe, die sind aber nach einer Woche weggegangen. Seit einiger Zeit nehme ich Kohletabletten, immer 4 Stück zu den Mahlzeiten. Manchmal helfen diese, manchmal nicht.
Können Sie mir helfen?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte/r Patient/in,

offenbar haben Sie einen Magen-Darminfekt durchgemacht, der nachhaltig Ihre Darmflora durcheinandergebracht hat.
Bei so hartnäckigen Beschwerden sollte immer an einen Parasiten gedacht werden (eine Virusinfektion ist in der Regel schneller vorbei).
Ich würde Ihnen daher empfehlen, durch Ihren Hausarzt mehrere Stuhlanalysen durchführen zu lassen - deshalb mehrere, da bei einer einmaligen Stuhlprobe viele Erreger durchs Netz schlüpfen, z.B. Lamblien.
Ihr Arzt sollte neben den erwähnten Lamblien auch auf Yersinien, Salmonellen und ganz wichtig: Amöben testen. Die Stuhlproben sollten frisch verarbeitet werden, um die vegetativen Formen und die Cysten entdecken zu können.

Je nach dem Ergebnis richtet sich die Therapie (z.B. mit Metronidazol), um die Erreger wieder loszuwerden.

Kohlekompretten sind gut, da sie nebenwirkungsarm sind und die Gifte wegfangen, gegen den Erreger nützen Sie leider nichts.

Bitte nehmen Sie auch keine Medikamente ein, die den Darm ruhigstellen (z.B. Loperamid). Der Durchfall würde dann zwar aufhören, aber die Erreger würden sich umso heftiger weiter vermehren.

Stuhlregulierende Maßnahmen können Sie über die Ernährung erzielen: stopfende Nahrungsmittel sind z.B. Karotten, Äpfel und Bananen.
Den Salz- und Wasserverlust durch Salzstangen, Kraftbrühe und Heilwässer ausgleichen.

Gute Besserung!
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte/r Patient/in,

offenbar haben Sie einen Magen-Darminfekt durchgemacht, der nachhaltig Ihre Darmflora durcheinandergebracht hat.
Bei so hartnäckigen Beschwerden sollte immer an einen Parasiten gedacht werden (eine Virusinfektion ist in der Regel schneller vorbei).
Ich würde Ihnen daher empfehlen, durch Ihren Hausarzt mehrere Stuhlanalysen durchführen zu lassen - deshalb mehrere, da bei einer einmaligen Stuhlprobe viele Erreger durchs Netz schlüpfen, z.B. Lamblien.
Ihr Arzt sollte neben den erwähnten Lamblien auch auf Yersinien, Salmonellen und ganz wichtig: Amöben testen. Die Stuhlproben sollten frisch verarbeitet werden, um die vegetativen Formen und die Cysten entdecken zu können.

Je nach dem Ergebnis richtet sich die Therapie (z.B. mit Metronidazol), um die Erreger wieder loszuwerden.

Kohlekompretten sind gut, da sie nebenwirkungsarm sind und die Gifte wegfangen, gegen den Erreger nützen Sie leider nichts.

Bitte nehmen Sie auch keine Medikamente ein, die den Darm ruhigstellen (z.B. Loperamid). Der Durchfall würde dann zwar aufhören, aber die Erreger würden sich umso heftiger weiter vermehren.

Stuhlregulierende Maßnahmen können Sie über die Ernährung erzielen: stopfende Nahrungsmittel sind z.B. Karotten, Äpfel und Bananen.
Den Salz- und Wasserverlust durch Salzstangen, Kraftbrühe und Heilwässer ausgleichen.

Gute Besserung!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin