So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Mein Freund hatte vor ca 1,5 jahren einen sp. Pneumothorax

Kundenfrage

Mein Freund hatte vor ca 1,5 jahren einen spontanen Pneumothorax .... Er beschreibt immer wieder es wird kalt ,warm,das Herz beginnt zu stechen,dann beginnt es zu blubbern in der linken seite ,er bekommt herzrasen bis zu 190 schlägenn die minute!!! Kann nachts nicht schlafen bekommt panik attacken....und die ärzte sagen immer er würde sich das einbilden!!! Aber ich als altenpflegerin merke ja selbst das da etwas nicht stimmt!!! Bitte können sie mir sagen was das ist??? Er ist 20 jahre,1,75 cm und wiegt noch 47 kg,er hat laut aussage seiner eltern als baby das erste halbe jahr nur erbrochen und hatte wohl ein loch im magen dies ist mit tabletten verschlossen worden!!!
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag !

Nach ihrer Beschreibung würde ich auch an eine Panikattacke bzw. Posttraumatische Belastungsstörung denken. Denken sie , dass man evtl. eine organische Ursache übersehen haben könnte =

Allerdings sollte man natürlich auch ein Langzeit-EKG machen, ob auch ausserhalb der Panikattacken eine sog. supraventrikuläre Tachykardie Ursache ist.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Danke sehr ja das ist ne Idee...herzlichen Dank
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Grundsätzlich sollte natürlich auch die Panikstörung behandelt werden.

Um es in einem Bild auszudrücken : Es ist wie ein Schwimmbecken. Über den Tag sammeln sich da emotionale Belastungen an. Die würden eigentlich in der Nacht durch eine Art Putzroboter = Traumschlaf verarbeitet.

Wenn dieses System gestört wird bzw. die emotionalen Erlebnisse fälschlich als Alarm bzw. Gefahr angesehen werden, kann es in der Nacht eben dazu kommen, dass bei der Traumverarbeitung auch ein Alarmmodus ausgelöst wird.

Wie auch immer. Zunächst muss man immer körperliche Ursachen ausschliessen !



P.S. Es wäre nett, wenn Sie meine Antworten durch Akzeptieren honorieren würden. Vielen Dank !