So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Höllering.
Dr. Höllering
Dr. Höllering, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 10834
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Höllering ist jetzt online.

der lungen-tumor v.meinem mann 68j.hat einen durchmesser v.12,5

Kundenfrage

der lungen-tumor v.meinem mann 68j.hat einen durchmesser v.12,5 x10 cm. wie weit ist die krankheit forgeschritten? danke ursula
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag Ursula,

die Größe eines Tumors ist nicht allein entscheidend, wenn es um die Frage geht, wie weit die Erkrankung fortgeschritten ist.

Für eine genaue Beantwortung Ihrer Frage wäre es daher wichtig zu wissen, um welchen Tumor es sich genau handelt (z.B. Kleinzeller), ob Absiedlungen bestehen (also Metastasen) und ob es der einzige Tumor in der Lunge ist oder ob sich noch weitere gebildet haben.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
mehrere ableger v.3,5 cm
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
mehrere ableger v.3,5 cm " kleinzeller "
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
mehrere ableger v.3,5 cm " kleinzeller " die tumore wurden erst am 13.april festgestellt 2011
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag, ich sage Ihnen wahrscheinlich nichts Neues, wenn ich Ihnen mitteile, dass der Kleinzeller eine sehr schlechte Prognose hat. Der Tumor hat eine hohe Wachstumsrate (im Durchschnitt verdoppelt sich die Tumorgröße innerhalb von 2 Monaten) und auch metastasiert schnell. Da der Tumor häufig nicht operabel ist, wäre die Chemotherapie in der Tat die Methode der Wahl, um das Wachstum zu begrenzen und den Prozeß zu verlangsamen. Wenn Ihr Mann bereits einen so großen Tumor in der Lunge hat, so sollte unbedingt geklärt werden, ob dieser Hormone produziert, da Tumoren dieses Typs dies vorzugsweise tun und dadurch die Lebensqualität der Patienten zusätzlich stark beeinträchtigen können. Insbesondere ACTH und Calcitonin sollten hier gemessen werden. Wenn Sie von Ablegern schreiben, so meinen Sie welche in der Lunge, richtig? Es sind also bislang keine Metastasen festgestellt worden, was schon einmal positiv ist. Umso wichtiger wäre daher noch einmal die Empfehlung, einen erneuten Chemotherapieversuch zu unternehmen. Ohne Chemo ist leider davon auszugehen, dass der Tumor sehr schnell (s.o.) weiter wächst.
Die Prognose ist leider sehr schlecht: nach 5 Jahren leben im Durchschnitt nur noch ca. 5% aller Patienten.
Ich wünschte, ich könnte Ihnen etwas Positiveres mitteilen. Aber ohne weitere Therapie wird sich der Krankheitsverlauf beschleunigen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
um event.leiden zu ersparen, die, die chemo begleiten,sieht mein man davon ab, da das leben im moment noch sehr ertraeglich ist, was mit chemo nicht der fall waere, und mit oder ohne chemo, das resultat weiss....ich danke ihnen, es hat mir doch geholfen.freundl.gruesse, ursula
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

es tut mir sehr leid, dass ich Ihnen nichts Positiveres mitteilen konnte!

Ihnen beiden wünsche ich alles erdenklich Gute und hoffentlich noch möglichst viel gemeinsame Zeit in guter Lebensqualität!

Herzliche Grüße,

Dr. Leinung
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
werde Sie, im schlimmsten Fall informieren, sollte ich weitere fragen haben, danke, ursula
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo Ursula,

das können Sie gerne tun.

Bis vielleicht bald!

Alles Gute für Sie beide!

Freundliche Grüße,

Dr. Leinung

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin