So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Liebes Team, seit einigen Monaten schleppe ich mich mit dem

Kundenfrage

Liebes Team,
seit einigen Monaten schleppe ich mich mit dem Problem herum, dass ich beim Sex mit meiner Frau plötzlich Angst vor dem "Versagen" bekomme, wodurch natürlich immer alles den Bach herunter geht. Ausgelöst wurde es durch einmal Sex Ende letzten Jahres, bei dem es, wie es mal vorkommen kann, eben nicht so geklappt hat wie es sollte, und darauf hin eine Beziehungsdiskussion einsetzte. Daraus hat sich bei mir eine Art psychischer Druck aufgebaut, der schon beim Vorspiel zu einem Angst/Stressgefühl führt, woraufhin die ganze Lust dahin ist. Meine Frau bezieht das alles auf sich, und dass ich keine Lust auf sie verpüre; Wir haben viel darüber geredet, aber geholfen hat das leider nicht. Was kann man da machen? In einem Forum hatte ich gelesen, dass vorübergehende Einnahmen eines Potenzmittels zum Überspringen der Barriere helfen könnte. Stimmt das?
Vielen Dank im voraus. U.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag !

Tatsächlich empfehlen einige Männer eine Art "Viagra- oder Cialis-Kur" bei erektilen Potenzstörungen und Blockaden. In etwas niedriger Dosierung, dennoch aber ja immer noch sehr teuer und nur fraglich wirksam. Wie sie selber schreiben : Es ist ja eher eine Blockade im Kopf bzw. eine Angst. Das verunmöglicht einen entspannten Sex und damit auch die normale Erregung, die eine gewisse entspannte Atmosphäre voraussetzt.

Könnten sie mir den Druck, der sich aufbaut in Form eines Form bildlich beschreiben ?

Wenn diese Angst ein Gewicht hätte, wäre sie eher schwer oder leicht ?
Rund oder eckig ?
Hart oder weich ?
Welche Farbe hätte die Form ?
Bewegt sie sich ?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Schwierig zu beantworten; Ich habe das Gefühl, dass mir in dem Moment Hitze in die Wangen treibt, und über die gesamte Haut; so eine Art inneres Kribbeln; Was den Form/Gewichtsfaktor beschreibt: Ich würde sagen rund, weich, schwer, bewegt sich nicht. Für die Farbe hab ich kein rechtes Gefühl... eher rot/warm.
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Könnten Sie sich dieses rte funde, weiche schwere Etwas mal bildich vorstellen und dann 10 Augenbewegungen von rechts nach links machen ? Verändert sich die Form ?

Wie würde es sich anfühlen, wenn im Bett alles super wäre ? Könnten sie mir dieses normale Gefühl von besser als erwartet auch beschreiben ?

Wenn es ein Zimmer wäre, welche Zimmerfarbe hätte es ?
Welcher Bodenbelag wäre darin ?
Wäre es hell oder dunkel ?
Warm oder kalt ?
Gehört ein Geräusch oder Geruch dazu ?

Wie würden sie sich in dem Zimmer fühlen ?
wäre das Gefühl eher schwer oder leicht ?
Rund oder eckig ?
Welche Farbe passt dazu ?
Bewegt sich die Form ?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Lieber Doc, das mit der Form nachzuempfinden fällt mir gerade etwas schwer. Ich habe eher das Gefühl, dass sich da nichts bewegt oder verändert, sondern bleiern vor mir hängt; aber wie gesagt, das ist sehr sehr wage..
Wenn alles gut läuft ist das gefühl von Leichtigkeit und Nähe .. und positiver Wärme (im Gegensatz zur unangenehm hochkriechenden Hitze, die ich bereits beschrieben hatte und die so ähnlich ist, als würde man bei einer ziemlich schlimmen Tat erwischt worden sein...).
Das Zimmer wäre vielleicht sonnengelb, Dielenfußboden (Kiefer oder etwas ähnlich helles); ein spezieller Gerucht oder ein Geräusch gehöft eigentlich nicht dazu (jedenfalls kein äußerer/s, sex-unabhängiger/s).
Ich würde mich im Zimmer leicht und entspannt fühlen, eckig (das ist auch wieder wage), eine helle, warme Farbe passe dazu (sonnengelb), die Form könnte sich bewegen - ist eben leicht...
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Versuchen Sie sich dieses Zimmer einfach mal häufiger vorzustellen und dann Augenbewegungen zu machen. Auch vor dem Sex wäre es nicht verkehrt, sich darüber in eine entspannte Stimmung zu bringen. Auf jeden Fall besser, als verunsichert zu bleiben

Schauen Sie ggf. mal auf http://www.emoflex.de/

Sonst wäre eine Psychotherapie mit Schwerpunkt Sexualtherapie richtig.
webpsychiater und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
vielen Dank
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Gern geschehen !

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin