So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 11585
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo ich habe da mal eine Frage und zwar habe ich im linken

Kundenfrage

Hallo ich habe da mal eine Frage und zwar habe ich im linken brust bereich hinter der Lunge tierische schmerzen . beim ein und ausatmen seid 5 tagen durchgehend . wenn ich versuche zu schlafen (ich schlafe auf der Seite) kommt es mir so vor als wuerde sich der ganze brustbereich von links auf die seite legen auf die ich gerade liege :(
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

wird es unter körperlicher Belastung schlimmer?
Hatten Sie vor Kurzem eine Erkältung? Können Sie den Schmerzcharakter näher beschreiben (Brennen, Drücken etc)?
Wie alt sind Sie?

Danke XXXXX XXXXX weiterführenden Informationen im Voraus!
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ja es drueckt sehr doll auf meinen brustkorb und auf den ruecken eigentlich hauptsaechlich aber dann richtig schmerzhaft ist der bereich hinter dem herzen auf der seite des rueckens :(

21 Jahre bin ich
nein , war ewig nicht mehr krank , bin top fit gewesen mein Leben lang
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

danke XXXXX XXXXX Informationen!

Aufgrund Ihres Alters und der Tatsache, dass Sie in der letzten Zeit keinen Infekt hatten, kommt das Herz als Ursache eher nicht in Betracht.

Wahrscheinlicher wäre ein orthopädisches Problem, z.B. eine Wirbelblockade oder eine Reizung der Zwischenrippenmuskulatur bzw. -nerven.

Ich würde Ihnen daher empfehlen, einen Orthopäden mit manualtherapeutischer Erfahrung aufzusuchen, der Sie gründlich untersuchen und die Blockade (sofern sich der Verdacht bestätigt) gleich sanft lösen kann.
Darüber hinaus kann er Ihnen geeignete Präparate verschreiben, die die Symptome lindern und eine Schonhaltung (die wiederum zu weiteren Schmerzen führt) verhindern.

Ich hoffe, diese Hinweise helfen Ihnen weiter, sonst können Sie gern Rückfragen stellen!

Gute Besserung!
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ja , aber das Problem ist ja auch Dieses Gewebe bzw was da alles im Brustkorb vorhanden ist schmerzt beim atmen und bewegen selbst wenn ich meinen Kopf zu weit nach irgend einer richtung bewege tut mir dieses was da Unbekannt ist unheimlich weh
und in letzter Zeit versuche ich auch deswegen immer ungelogen jede paar minuten zu gaehnen um so luft zu schnappen :/
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

Ihre Schilderungen unterstreichen die Vermutung, dass es ein orthopädisches Problem sein könnte, denn muskuläre Verspannungen und Reizungen der Zwischenrippennerven können äußerst schmerzhaft sein - möglicherweise kommt bei Ihnen noch eine Rippenfellreizung hinzu, welche auch ohne eine vorherige Erkältung auftreten kann. Dies alles führt in Summe dann zu bewegungs- und Atem-abhängigen Schmerzen.
Ergänzend zum Orthopäden kann ggf. im weiteren Verlauf daher auch der Besuch bei einem Lungenfacharzt angezeigt sein, damit dieser Ihnen z.B. bronchialerweiternde Medikamente geben kann, um Ihnen das Atmen zu erleichtern.
Außerdem wäre eine adäquate Schmerztherapie sehr wichtig: z.B. Diclofenac oder Ibuprofen (vielleicht haben Sie ja eines davon zuhause). So können zumindest schon einmal die ärgsten Schmerzen gelindert werden.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
was ist denn jetzt gut besser ein allgemeinmediziner ?
und muss ich dann jedes mal beim lungenfacharzt oder orthopaeden zahlen ?
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

Sie können zunächst zum Allgemeinmediziner gehen (also am besten zu Ihrem Hausarzt). Dieser kann Sie untersuchen und Ihnen schon einmal ein Schmerzmittel verschreiben.
Wenn er ebenfalls der Meinung ist, dass eine weiterführende Untersuchung durch den Orthopäden sinnvoll ist, gibt er Ihnen eine Überweisung, so dass Sie nicht immer extra zahlen müssen, keine Sorge.

Gute Besserung!
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
vielen dank im vorraus
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Gern geschehen!

Gute Besserung!