So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Beutelspacher.
Beutelspacher
Beutelspacher, apl. Prof. Dr.med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 726
Erfahrung:  Augenarzt, Arzt
51078084
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Beutelspacher ist jetzt online.

Hallo habe eine 4 Jahre alte Tochter, die ist vor 3 Jahren

Kundenfrage

Hallo habe eine 4 Jahre alte Tochter, die ist vor 3 Jahren am 20.03.2008 die Treppe runter gestürzt.
Diagnose Schädelprellung
Sie hat mit dem Sprechen Probleme sind in Behandlung seit einem Jahr beim Logopäde
Seit letzter Woche im SPZ wegen der Motorik und dabei ist der Therapeutin auf gefallen das keine saubere Augenfolgenbewegung da ist. Rechts schlechter als Links. Hat das noch was mit dem Treppensturz zu tun?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Es ist höchst unwahrscheinlich, dass ein Zusammenhang mit dem Sturz besteht. Rein theoretisch wäre zwar denkbar, dass es damals zu einer Verletzung gekommen ist, die nicht ausgeheilt ist, aber das liegt mehr im Bereich von "Sag niemals nie" als im Bereich "kommt in Frage".
Gerade bei den ganz Kleinen würden Verletzungen, sofern sie denn wirklich aufgetreten wären, mit hoher Wahrscheinlichkeit ausheilen.

Ich kann es Ihnen also nicht mit letzter Sicherheit sagen, aber aller-, allerhöchstwahrscheinlich besteht kein Zusammenhang mit dem Sturz.

Gute Besserung - Dr. Schaaf
Experte:  Beutelspacher hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag, ich bin Facharzt für Augenheilkunde und Privatdozent an einer deutschen Hochschule. Gerne beantworte ich Ihre Frage:

Ich stimme der Kollegin Schaaf voll zu. Ein Zusammenhang mit dem damaligen Ereignis ist eher nicht zu sehen.
Vielmehr sollte Ihr Kind nun bei einem Augenarzt mit Sehschule (!) vorgestellt werden, damit ein Schielen besteht. Dies fällt manchmal durch schlechte Augenfolgebewegungen auf. Ggf. ist auch eine Korrektur mittels einer Brille erforderlich. Der Augenarzt wird aber sicher eine Messung durchführen.

Bitte fragen Sie nach, wenn Sie weitere Details benötigen.


Mit freundlichen Grüßen,

PD Dr. Beutelspacher
Beutelspacher, apl. Prof. Dr.med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 726
Erfahrung: Augenarzt, Arzt
Beutelspacher und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.