So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20095
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo, liebe Frauen rzte, ich war am 23.03. bei FA zur Vorsorge.

Kundenfrage

Hallo, liebe Frauenärzte,
ich war am 23.03. bei FA zur Vorsorge. Dort wurde der übliche Abstrich gemacht + alles was dazu gehört. Im Anschluss wurde noch ein Ultraschall auf meinen Wunsch (Igel) durchgeführt. Es war alles o.B. Jetzt kam eine Woche nach der Untersuchung ein Brief: der zytologische Abstrich habe einen Befund. Nach einem Telefonat mit der MFA!! meinte diese, ich solle jetzt die verordneten Fluomycin nehmen und in 3 Monaten nochmal zum Abstrich kommen, da eine "beginnende Zellveränderung und eine Entzündung" vorliege. So, jetzt nehme ich die Vaginaltabletten seit 4 Tagen und habe seit gestern Abend leichte Unterleibschmerzen wie vor der Menstruation. Die ist aber erst in einer Woche fällig? Ich bin jetzt wirklich verunsichert. Vor allem auch wegen der Aussage der MFA. Ich bitte Sie freundlich um eine Antwort.
LG darai0
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo darai0,

in den weitaus meisten Fällen handelt es sich bei einem solchen Ablauf um harmlose, bakteriell bedingte Veränderungen, die eine sichere Beurteilung des Abstrichs erschweren. Eine solche Behandlung durchzuführen und anschliessend erneut zu kontrollieren ist dabei das übliche Vorgehen, ein Grund zur Sorge besteht deshalb also nicht. Die Beschwerden können durch die Bakterien, aber auch vorübergehend durch das Medikament bedingt sein, zunächst sollten Sie dabei daher den weiteren Verlauf abwarten. Nur falls die Schmerzen weiter zunehmen sollten, wäre eine frühere Kontrolluntersuchung anzuraten.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Vielen, vielen Dank für Ihre rasche Antwort. Jetzt geht´s mir besser.

Mit freundlichen Grüßen und einen schönen Tag

darai0

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Gern geschehen, alles Gute für Sie.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin