So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Höllering.
Dr. Höllering
Dr. Höllering, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 10649
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Höllering ist jetzt online.

Ich habe seit ca. 2 Wochen eine extrem trockene Nase, Krustenbildung

Kundenfrage

Ich habe seit ca. 2 Wochen eine extrem trockene Nase, Krustenbildung und angeschwollene schleimhaut, fuehlt sich an als ob das Nasenloch zuwaechst, was kann ich dagegen tun ?

Vielen dank

mfg

Umdasch
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

konsequentes Feuchthalten der Schleimhäute ist wichtig. Benutzen Sie daher regelmäßig Nasenöle bzw. weiterhin Ihre Nasensalbe und vermeiden zu langes Aufhalten in beheizten, trockenen Räumen.

Verzichten sollten Sie unbedingt auf abschwellende Nasensprays (z.B. Otriven und Verwandte), da dies die Schleimhaut weiter austrocknet und schädigt.

Wichtig ist für die nächste Zeit auch eine gute Nasenhygiene, um einer Keimbesiedlung vorzubeugen (was schlimmstenfalls zur Ausbildung einer sog. "Stinknase" führen kann - trotz des humorigen Namens ein ernstes Krankheitsbild!). Dies erreichen Sie durch regelmäßige Nasenduschen (Drogerie, Apotheke).

Vitamin A und E Präparate unterstützen die Heilung zusätzlich.

Sollte sich innerhalb der folgenden Woche keine deutliche Besserung einstellen, sollten Sie einen HNO-Arzt aufsuchen, damit er Ihre Anatomie näher untersuchen kann.

Gute Besserung!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin