So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2012
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

wer hilft bei pollenallergi

Kundenfrage

wer oder was hilft bei pollenallergi
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  gyndoc07 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Morgen
unter www.akupunktur.de finden Sie einen Arzt in Ihrer Nähe, der mit alternativen und schulmedizinischen Methoden die Allergie deutlich abmildern und oft sogar ganz zum verschwinden bringt.

Alles Gute


Bitte klicken Sie auf Akzeptieren -Danke
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Gutentag ich kann auf diesse seite leider nichts pasendes für mich finden bitte um eine konkrete hilfe

 

Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sie haben ja schon eine Therapie mit einem Antihistaminikum angefangen. Wenn Sie sie gut vertragen und damit bescherdefrei sind, können Sie diese Therapie fortsetzen. Vermutlich ist aber eines von beidem nicht der Fall, weswegen Sie hier nachfragen, richtig?
Es gibt eine Reihe von Alternativen:
- Akupunktur kann die Beschwerden lindern und auf Dauer die Allergie ganz beheben. Akupunktur kann auch dann angewendet werden, wenn die Allergie bereits besteht, besser wirksam ist sie allerdings, wnen sie vorher angewendet wird (vor der Pollensaison)
- Desensibilisierung kann die Bescherden lindern oder die Allergie ganz zum Abklingen bringen. Sie kann nur ovr der Pollensaison durchgeführt, ist zeitaufwendig und führt ebenso wenige wie alle anderen Methoden "immer" zum Erfolg. Jeder spricht anders an.
- Neben der klassischen Desensibilisierung, bei der Substanzen in die Haut gespritzt werden, gibt es auch die Möglichkeit, Substanzen zu schlucken. Das geht (zeitlich gesehen) länger als die klassische Methode, aber auch nicht, wenn die Allergene schon voll blühen.
- Antihistaminika gibt es als Tabletten, als Augentropfen und Nasenspray. Wenn Tabletten allein nicht helfen, kann man kombinieren.
- Glukokortikoide ("Kortison") ist sehr wirksam gegen Allergien, wird aber wegen möglicher Nebenwirkung erst dann eingesetzt, wenn die anderne Methoden nicht ausreichen.

Alle genannten Methoden kann man kombinieren.

Helfen kann Ihnen der Hausarzt, ein Internist oder als Spezialist der Allergologe.
Die Desensibilisierugn setzt eine Testung voraus, die beiden anderen Möglichkeiten (Tabletten /Akupunktur) nicht.

Beantwortet das Ihre Fragen? Sonst bitte nachfragen!

Mit freundlichen Grüßen - Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2012
Erfahrung: Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
Dr. Schaaf und 3 weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.