So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Ist G rtelrose ansteckend Was darf ich und was nicht

Kundenfrage

Ist Gürtelrose ansteckend ????
Was darf ich und was nicht wenn ich Gürtelrose habe ?
Darf ich in der Sonne ?
Wie muss ich mich überhaupt verhalten ?

Heute habe ich vom arzt den Befund: Gürtelrose erhalten.

Vielen Dank
[email protected]
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend !

Die Gürtelrose oder auch Herpes zoster genannt ist ja eine Re-Aktivierung des Windpocken-Virus. Der Virus hat in Nervenzellen "geschlafen" und wurde im Rahmen einer gestörten Immunabwehr wieder aktiv. In dieser Phase ist man zwar prinzipiell ansteckend, aber natürlich haben die allermeisten Menschen einen eigenen Schutz gegen Windpocken (oder sind geimpft). Wenn überhaupt könnten sie also ein Kind anstecken, das nicht selber Windpocken hatte. Über 90 Prozent aller Menschen hatten aber schon Windpocken... Das Ansteckungsrisiko ist also minimal.

Im Prinzip dürfen sie mit der Gürtelrose alles machen oder nicht machen,was sie gerne möchten und können. Wichtig ist halt, dass die Behandlung mit einem Virenhemmer (Aciclovir) frühzeitig eingeleitet wird, damit sich die Gürtelrose nicht ausbreitet. Aber eigentlich ist da Sonne nicht weiter schädlich oder förderlich. Man empfiehlt den Beginn einer Medikation innerhalb der ersten 72 h nach dem Auftreten der ersten Bläschen.

Ein mögliches - aber glücklicherweise eher seltenes - Problem könnten Schmerzen im Zusammenhang mit der Zoster-Erkrankung sein, diese erfordern dann ggf. eine spezielle Behandlung (siehe hier)

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin