So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20340
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo,ich bin ziemlich verunsichert. Ich habe seit ca. 3

Kundenfrage

Hallo,
ich bin ziemlich verunsichert. Ich habe seit ca. 3 Monaten (ist mir vielleicht auch erst jetzt aufgefallen) am Penis ca. 10 kleine weiße Pickel, wenige 2-3 glasig, mal vereinzelt, mal 2-3 nebeneinander, alle kleiner als stecknadelköpfe, ca. 10-15 "klein, weiß, flächig" sind unter der Vorhaut, dann ein paar Beete ebenfalls unter der Vorhaut. Ich habe in Foren über Hornzipfel gelesen, die sind es nicht. Wenige Bilder über Feigwarzen gesehen, eher auch nicht. Meine Ex-Freundin hat HPV. Jetzt habe ich Angst, dass ich es auch habe und es sich jetzt durch Warzen oder ähnliches zeigt. In Foren steht sehr viel dazu. Mein Hautarzt hat nach einem kurzen Blick auf Talgdrüsen entschieden. Ich bin mir aber bei der so schnellen Diagnose unsicher. Veränderungen: Ich habe Aknenormin genommen, da ich im Gesicht und Rücken Pickel habe. Gelegentlich nehme ich nach dem Fitnessstudio einen Proteinshake (2-3 Woche). Kann ich mich auf HPV testen lassen? Sind es nur die Talgdrüsen? Gibt es Mittel zur Pflege bzw. positiven Beinflussung, wenn es hoffetnlich nichts krankhaftes ist? Kann ich ein Bild oder ähnliches zum anschauen einstellen? Danke XXXXX XXXXX Hilfestellung ihrerseits, Herzliche Grüße Mathias.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo Mathias,

die durch HPV hervorgerufenen Feigwarzen sind vom klinischen Bild her recht eindeutig und daher auch sicher zu identifizieren. Ein Nachweis wäre beim Mann nur mit Hilfe einer Gewebeprobe möglich, ist aber in solchen Fällen meist nicht notwendig. Weisse Einlagerungen sprechen in der Tat eher für harmlose Talgeinlagerungen, ich denke, dass Sie deshalb dem Urteil des Hautarztes vertrauen können.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Patient,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht akzeptiert haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch anklicken von „akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele