So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Beutelspacher.
Beutelspacher
Beutelspacher, apl. Prof. Dr.med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 726
Erfahrung:  Augenarzt, Arzt
51078084
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Beutelspacher ist jetzt online.

Hallo, ich habe mal eine Frage an einen Augenarzt. Seit

Kundenfrage

Hallo,

ich habe mal eine Frage an einen Augenarzt.
Seit ca. 5 Jahren habe ich eine Gräserallergie. Somit sind mir also die Symptome bekannt, juckende Augen, gerötete, verklebte Augen morgens .
Nun hab ich seit ca. 6 Wochen arge Probleme mit einem "Fremdkörpergefühl" in den Augen. Mal rechts, mal links, mal über Stunden hinweg....die Augen sind weder gerötet noch verklebt , sehen also ganz normal aus.
Nun war ich beim Augenarzt vorl. Woche und dieser schaute in mein rechtes Auge, rollte das Oberlid mit einem Wattestab hoch und verschrieb mir dann antibiotische Augentropfen und Cortison für die Augen ( Dexa Edo und Floxal Edo....) er sagte weder was ich habe, noch wielange ich das nehmen soll und ging ins nächste Sprechzkmmer..ich rief nur noch hinterher: was ist es denn? Ist es eine allergische Reaktion? Er bejahte es und war verschwunden!
Nun finde ich es schon heftig, Cortison und AB für die Augen zu verschreiben und genau weiss ich ja immer noch nicht, was ich habe! Es sind ja ganz andere Symptome als bei der allerg. Bindehautentzündung und die Gräserzeit ist noch gar nicht! LEider bekomme ich bei anderen Augenärzten erst frühestens Ende Mai oder noch später einen Termin.
Ich habe die Augentropfen nur einige Tage genommen und nun nehme ich seitdem Hya-Ophtal gg. trockene Augen und von Wala gg. allerg. Bindehautentzündungen, die sind ja homöopathisch. Soweit ging es recht gut nur seit etwa 2 Std. ist im linken Auge wieder ein arges Fremdkörpergefühl und ich mache mir ernsthaft Sorgen um meine Augen! Was würden Sie mir raten, nochmal weiter einen Augenarzt aufsuchen, der früher einen Termin hat oder brauche ich keine Angst haben und weiter die Tropfen nehmen, das es nichts schlimmes sein kann? Vielen Dank XXXXX XXXXX freundl. Grüße, Sylvia
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Beutelspacher hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Patientin, gerne beantworte ich Ihre Frage.

Guten Tag, ich bin Facharzt für Augenheilkunde und Privatdozent an einer deutschen Hochschule. Gerne beantworte ich Ihre Frage. Schade, dass Ihr Erlebnis mit dem Kollegen nicht ideal war. Aber ich denke wir können hier Licht in die Sache bringen:

Eine Allergie zu dieser Zeit ist nicht unwahrscheinlich; derzeit sind die Frühblüher bereits aktiv und können durchaus Ihre Beschwerden erklären.

Das Vorgehen der Untersuchung war schon OK. Insbesondere hat der Augenarzt unter die Lider gesehen und konnte sich hier von der Bindehautreaktion überzeugen.


Ich wundere mich, warum der Augenarzt Ihnen ein Antibiotikum verordnet hat, wenn es eine Allergie it, vielleicht war es eine infekt-allergische Reaktion, so dass eine Kombination aus dem Antibiotikum zusammen mit dem Kortison schon OK ist.

Langfristig wäre bei einer Allergie dann aber eher auf ein Antiallergikum umzustellen. Wenn die Beschwerden besser sind, sollten Sie dann nochmals mit dem Augenarzt darüber sprechen.

Das neu aufgetretene Fremdkörpergefühl könnte ein Zeichen sein, dass die ursprüngliche Problematik wieder gekommen ist. An den von Ihnen genannten Augentropfen (Wala + Hylo....) ist nichts auszusetzen.

Bei nächsten Augenarztbesuch sollte auch ein Abstrich gemacht werden, um eine Infektion auszuschließen.

Bitte fragen Sie nach, wenn Sie weitere Details benötigen.

mit freundlichen Grüßen,

PD Dr. Beutelspacher

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin