So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 11064
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo... Ich leide regelm ig unter Bl hungen.Bis auf rauchen

Kundenfrage

Hallo...

Ich leide regelmäßig unter Blähungen.Bis auf rauchen ernähre ich mich gesund.Nur das ich noch den regelmäßigen Alltagsstreß habe.
Ich war 2 Monate nur mit Infekten erkrankt und hatte dadurch kaum Appetit und habe auch abgenommen.Mein Imumsystem war wohl auch geschwächt laut Hausarzt.Um wieder zuzunehemen bzw. mich aufzupeppeln habe ich mir Multan Wellneskost geholt,wurde mir von der Apotheke empfohlen,durch die ganzen Vitamine und Ballaststoffe.Kann es sein das ich von dem Multan zu viel nehme und das der Margen Darm damit überfordert ist,weil er sich erst wieder daran gewöhnen muß.Dazu soll ich auch ganz normal wie sonst auch essen.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

da kommt ja einiges bei Ihnen zusammen!
Blähungen und allgemeine Verdauungsbeschwerden sind häufig Folge einer unruhigen Lebensweise, Stresses und unausgewogener Ernährung. Dass das Rauchen nicht gesundheitsfördernd ist, wissen Sie selbst, hat aber speziell hinsichtlich der Blähungen keinen so großen Einfluß (soll zwar nicht animieren weiter zu rauchen, aber Sie haben derzeit sicher genug andere "Baustellen").

Was Sie selbst tun können, um Ihren Magendarmtrakt wieder ins Gleichgewicht zu bringen:

1) ausreichend Bewegung: bringt den Darm in Schwung, so dass dieser die Darmgase besser abtransportieren kann
2) alte Hausmittel: Kümmel-Fenchel-Anis-Zubereitungen (als Tee oder zerdrückte Samen im Essen) beruhigen den Darm und lindern durch die ätherischen Öle erheblich die Beschwerden
3) Voollkorn, Hülsenfrüchte, Schokolade, Koffein vom Speisezettel streichen, da blähfördernd und schlecht bekömmlich (muß nicht für immer sein, aber 2-3 Wochen können schon eine Menge bringen
4) Präparate wie z.B. Sab simplex entgasen auf physikalischem Weg, also schonend und praktisch ohne Nebenwirkungen

Sollte es Ihnen trotz der genannten Maßnahmen nicht bedeutend besser gehen, wäre die Durchführung eines sog. H2 Atemtests zu empfehlen, um eine Laktoseintoleranz auszuschließen.

Ich hoffe jedoch, dass dies nicht sein muß und wünsche Ihnen gute Besserung!
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort.Viel Bewegung habe ic,bin auch draußen viel in Bewegung.Habe vier Kinder und ist immer was zu tun,komme kaum zum sitzen.
Rauchen tue ich nicht viel am Tag und ich weiß das es nicht gut ist.Kaffee trinke ich morgens nur 2 Tassen und am Nachmittags ist es sogar entcoffenierter Kaffee 2 Tassen,mehr ist es nicht.Ich esse grundsätzlich Mischbrot,ganz normal Wurst und Käse und halt Obst und Gemüse.trinken ist zur Zeit nur Wasser oder Tee.
Laktoseintoleranz ist etwas wohl vorhanden,weil,wenn ich zb. mehr als 2 Gläser Milch trinke fängt mein Magen oft an zu brummeln an und wenn ich Milch in großen Mengen mal trinke[kommt selten vor]kommt es dann auch zum Durchfall.Milchprodukte kann ich also nur in kleinen mengen zu mir nehmen.Das ist wohl auch der grund,das ich zu dünn bin,da ich nicht genug Eiweiß zu mir nehmen kann.
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Die Bewegung sollten Sie auf jeden Fall weiter so beibehalten.

Ihren Streß können Sie mit vier Kindern nicht bedeutend reduzieren, fürchte ich. Aber vielleicht gelingt es, ab und zu einen kleinen bewußten "Wohlfühlboxenstopp" einzulegen. Tun Sie mal etwas für sich! Der Magendarmtrakt ist nicht umsonst mit so vielen Redewendungen belegt, denn er ist eines der wichtigsten Sprachrohre der Seele (neben dem Herzen): Irgendetwas scheinen Sie im Moment "nicht gut zu verdauen" - vielleicht die hohe Belastung?
Die Unruhe in Ihrem Verdauungssystem kommt sicherlich auch von der Ernährung (lassen Sie das Mischbrot und die Milchprodukte für 2 Wochen einmal KOMPLETT weg und schauen Sie, ob es Ihnen damit bessergeht - bei Intoleranzen reichen bereits geringe Mengen, um Unverträglichkeitsreaktionen auszulösen. Alternativ können Sie laktosefreie Milch versuchen. Beim Gemüse bitte auf alles Hülsen-artige verzichten, also keine Erbsen, Bohnen oder Cerealien).
Aber neben dem Körper sollte auch stets auf das seelische Gleichgewicht geachtet werden. Das sollte Ihre Heilung zusätzlich unterstützen. Vielleicht gönnen Sie sich einmal einen Wellnessnachmittag mit einer Freundin oder allein?
So kleine Auszeiten, und wenns auch nur 30 min sind, wirken Wunder.
Zusammen mit der Ernährungsumstellung können Sie schnell zu alter Vitalität zurückfinden und Ihre Beschwerden loswerden.

Viel Erfolg dabei und gute Besserung!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin