So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Höllering.
Dr. Höllering
Dr. Höllering, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 10834
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Höllering ist jetzt online.

Guten Tag, Ich habe vor ca. einer Woche eine schwache Blasenentz ndung

Kundenfrage

Guten Tag, Ich habe vor ca. einer Woche eine schwache Blasenentzündung gehabt. Diese hatte ich geglaubt, mit Blasentees und wärme weggebracht zu haben. Dazu bekam ich noch meine Monatsblutung. Aber nun vom Freitag auf den Samstag hatte ich schon wieder schmerzen beim Wasserlassen. Darauf habe ich mich schnell warm eingepackt und wieder viel getrunken. Weil ich nicht schlafen konnte und immer aufs WC rennen musste habe ich ein Schmerzmittel: Algifor forte 400 eingenommen. Bald darauf hat dies gebessert. Nun habe ich keine beschwerden mehr beim Wasserlassen. Dafür zieht es in der Nierengegend und ich fühle mich schlapp. Auch meine Augen sind ein wenig angeschwollen und tränen. Könnte das trozt der fehlenden übrigen bescherden wie fieber, eine Nierenbeckenentzündung sein? Besten Dank für ihre Antwort.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

auch wenn Sie (noch) kein Fieber haben (haben Sie schon gemessen? Wenn ja, wo (Mund, Ohr, Arm, Po?) und wie hoch war es?), kann es sich durchaus um einen aufsteigenden Harnwegsinfekt mit Nierenbeteiligung handeln.
Gehen Sie daher am besten heute noch zu Ihrem Hausarzt. Dieser kann einen Ultraschall der Nieren durchführen, Ihr Blut und Ihren Urin untersuchen (im Schnelltest sieht er sofort, ob der Urin infiziert ist) und Ihnen ggf. ein Antibiotikum und ein potentes Schmerzmittel geben.

Gute Besserung und für Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin