So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Beutelspacher.

Beutelspacher
Beutelspacher, apl. Prof. Dr.med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 726
Erfahrung:  Augenarzt, Arzt
51078084
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Beutelspacher ist jetzt online.

Meine Tochter Julia wird orgen 22 Monate alt. Wir leben seit

Kundenfrage

Meine Tochter ist 22 Monate alt. Wir leben seit 1,5 Jahren in den USA u haben Juli/August 2010 in Dtl bei Familie/Feunden verbracht.Iin dieser Zeit haben wir sie bei uns in dem jeweiligen Bett schlafen lassen, da es anders oftmals nicht moeglich war. Seit dieser Zeit versuchen wir sie verzweifelt wieder in ihr eigenes Bett zu bringen - ohne Erfolg!Wenn sie ihr Bett nur sieht faengt sie an panisch zu bruellen. Versuche, sie alle paar Minuten abends an ihrem Bett zu beruhigen, haben nur schwer funktioniert, da sie oftmals ploetzlich eine "schwere Windel" (Druck durchs Bruellen)hatte, auch ueberraschend nachts die Windel voll hatte, was wiederum einen fuerchterlich wunden Po verursacht hat, wenn ich es nicht gleich bemerkthabe. Oder, ganz ansrengend, sie hat durch die Bruellerei sich in ihrem Bett uebergeben...at the end - sie ist imer wieder bei uns im Bett gelandet. Zwischendurch war sie immer mal krank...also auch kein guter Zeitpunkt fuer eine Umgewoehnung. Es ist ja schoen sie bei uns zu haben, aber wir Eltern finden einfach keinen erholsamen Schlaf! Nun reisen wir Ende dieser Woche wieder fuer 3 Wochen nach Dtl und dann, nach unserer Rueckkehr, ziehen wir in den USA um...also brauche ich jetzt wohl auch keinen neuen Versuch zu starten. Im neuen Haus soll sie "eigentlich" neben den eigenen Bett auch ein eigenes Zimmer beziehen.wie stelle ich das bitte an?Ich habe Sorge, dass ich ihr bei einer solch krassen Umstellung einen "Schaden" zufuege..also warten, bis ich es ihr erklaeren kann und durchhalten?Ganz herzlichen Dank fuer Ihre Hilfe!!! Schoene Gruesse aus Dallas, Doris Gross
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Beutelspacher hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geerhte Frau Groß, ich bin eigentlich Augenarzt, aber ich darf Ihnen aus eigener Erfahrung berichten, wie wir ein fast identisch gelagertes Problem "bekämpft" haben.
Basis für unser Vorgehen war das Buch "Jedes Kind kann schlafen....". Es ist ein mehr oder weniger sanftes Gewöhnen an die eigene Schlafumgebung.
Ban bringt das Kind ins eigene Bett, läßt es eine Weile schreien, dann tröstet man es wieder. Die Intervalle zwischen Bett-Bringen und Trösten verlängert man von Tag zu Tag ein wenig. Irgendwann machts dann "klick" und das Kind schläft wie von Zauberhand in seinem eigenen Bett ohne Brüllen. Sie deuten ja einen ähnlichen Versuch in Ihrem Text an, aber die Beschreibung ist irgendwie nicht vollständig. Meiner Ansicht nach lebt das von Konsequenz, wenn man sich dann wieder zum Kind ins Bett legt, dann wird es eher motiviert wieder zu Brüllen. Nach dem Motto, wenn ich Brülle, kommt Mami wieder und kuschelt. Diese Logik muss man irgendwie aufheben. Die Umstellung sollte allmählich, aber doch mit Nachdruck erfolgen. Brüllen lassen und alle paar Minuten reinschauen, ohne das Intervall zu verlängern führt auch nicht zum Aufheben der kindlichen Logik. Es ist als Eltern schwer, das Brüllen zu ertragen - ich weiß. Aber einen Schaden fügen Sie so Ihrem Kind kaum zu. Bitte fragen Sie nach, wenn Sie weitere Details benötigen. Mit freundlichen Grüßen, PD Dr. Beutelspacher

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr. Hamann

    Dr. Hamann

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    5786
    Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EX/experte123/2013-2-15_233445_Screenshot2013021109h29m07s.64x64.png Avatar von Dr. Hamann

    Dr. Hamann

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    5786
    Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/privatpraxis/2010-02-25_154001_JAnswer-A-Bild-2.jpg Avatar von Dr. A. Teubner

    Dr. A. Teubner

    Ärztin

    Zufriedene Kunden:

    1491
    35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, ganzheitl. Schmerztherapien, Naturheilverfahren
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/Orthodocs/2012-2-12_211834_IMG6092a.64x64.jpg Avatar von Orthodoc

    Orthodoc

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    1125
    Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/GY/Gynarzt/2012-4-11_15736_Dr.Schröter53.64x64.jpg Avatar von Dr. Schröter

    Dr. Schröter

    Facharzt

    Zufriedene Kunden:

    633
    Präventionsmedizin; Urogynäkologie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/JACUSTOMERdkll5w0l/2011-11-30_93212_HoffPraxis2.64x64.jpg Avatar von NetDoktor

    NetDoktor

    Facharzt

    Zufriedene Kunden:

    124
    Allgemeinmedizin Reisemedizin Verkehrsmedizin Suchtmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DR/Dr.Scheufele/dr.scheufele_avatar.64x64.jpg Avatar von Dr.Scheufele

    Dr.Scheufele

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    11324
    Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2015-9-3_152044_x.64x64.jpg Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    8989
    Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin