So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 11175
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Abend, seit 2 Tagen habe ich beim Schliessen des Mundes

Kundenfrage

Guten Abend,
seit 2 Tagen habe ich beim Schliessen des Mundes (Zähneaufeinanderbeissen) Schmerzen auf der rechten Ohrseite-von der Wange zum Ohreingang hin. Das Ohr tut ein wenig innen weh. Aber noch alles zu ertragen. Es ist ein Gefühl, das sich etwas dort festgesetzt hat. Z.B. ein Ohrenschmalzpfropf. Das habe ich durch eine Neurodermitis und der Ohrpflege öfters. Allerdings tut mir dabei nie der Kiefer zum Ohr auf einer Seite beim Zusammenbeissen weh. Falls es wichtig ist: Ich hatte vor einer Woche eine OP mit Larynxmaskennarkose.
Eine Mittelohrentzündung hatte ich noch nie. Früher als kleines Kind nur öfters Mumps.
Kann ich mit einer evtl. MOE dennoch arbeiten? Ich fange Dienstag eine neue Stelle an und die ist sehr wichtig für mich. Kann einfach nicht krank daheim bleiben. Welche Heilmittel, auch wirklich effektive, empfehlen Sie in diesem Fall? Sollte ich morgen als Notfall bei meiner HNO Ärztin vorsprechen? Danke XXXXX XXXXX
sommerkindchen
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend,

eine Mittelohrentzündung verursacht keine Kiefergelenksschmerzen.

Statt dessen könnte eine Gehörgangsentzündung die Beschwerden verursachen. In diesem Falle müßte das Ohr allerdings auch ohne Mundöffnung schmerzen. Als Test können Sie Ihre Ohrmuschel nach hinten oben ziehen; Schmerzen bei dieser Bewegung weisen auf eine Gehörgangsentzündung hin.
Ohrenschmalz alleine ist - wie Sie richtig schildern - nicht schmerzhaft. Als Schmerzfokus kommt aber auch Ihr Kiefergelenk selbst in Frage; auch dieses Gelenk kann durch Verschleiß oder Entzündung Beschwerden verursachen.
Der Beschwerdebeginn 5 Tage nach dem Eingriff macht einen Zusammenhang mit der Larynxmaskennarkose nicht wahrscheinlich, aber auch dies kann der HNO-Arzt durch eine sorgfältige Untersuchung feststellen.
Daher empfehle ich Ihnen, sich morgen bei einem HNO-Arzt vorzustellen. Dieser kann, nach entsprechender Diagnostik, Ihnen eine wirksame Therapie verordnen, so dass Sie planmäßig am Dienstag Ihren neuen Job antreten können.

Gute Besserung und für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Danke für Antwort. Beim genannten Hochziehen der Muschel verstärken sich die Beschwerden allerdings nicht. Könnte es evtl. auch durch einen existierenden Bandscheibenvorfall LW 4 herrühren? Ich hatte solche Beschwerden bis dato am Ohr noch nie und mein bis dato eigentlich "gut eingestellter und therapierter" Vorfall macht seit fast gleicher Zeit wieder Beschwerden. Ich werde aber dennoch morgen gleich bei meiner Ärztin vorsprechen. Danke.

Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

Ihre Beschwerden rühren mit Sicherheit NICHT von Ihrem Bandscheibenvorfall her.
Es ist zwar richtig, dass sich Schmerzen, die durch Bandscheibenvorfälle entstehen, durch Husten und Pressen verstärken lassen, jedoch entstehen dadurch keine Schmerzen im Bereich des Kiefers oder des Ohres.

Ihre Ärztin soll Sie morgen gründlich untersuchen und Ihnen ein entzündungshemmendes Schmerzmittel (z.B. Diclofenac oder Ibuprofen) plus - falls nötig - ein Antibiotikum (je nach Ohrbefund) geben, damit Sie am Dienstag fit genug zum Arbeiten sind.

Gute Besserung und einen guten Start an Ihrer neuen Arbeitsstelle!