So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20592
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo,ich bin wohl in den Wechseljahren(51).Leide im Momment

Kundenfrage

Hallo,ich bin wohl in den Wechseljahren(51).Leide im Momment sehr unter depressiven Verstimmungen-mal mehr mal weniger, was mich aber unwahrscheinlich stark belastet.Ich habe einen Hormonspiegel machen lassen, man hat mir Duphaston verschrieben,was in der ersten Woche wunderbar wirkte.Jetzt kommen aber wieder Phasen der Verstimmung.ich habe auch Vitamin D verschrieben bekommen,und hoffe,das es auch hilft.Was kann ich noch tun, ich bin selbstständig, und stark im Beruf eingebunden, das Stimmungstief in das ich manchmal falle,macht mir zu schaffen.Gibt es in Mecklenburg-Vorpommern einen guten Endokrinologen, den ich aufsuchen könnte?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

einen Kollegen vor Ort kann ich Ihnen leider nicht nennen, da sollte aber Ihre Krankenkasse, oder die örtliche Ärztekammer Auskunft geben können.
Duphaston ist ein reines Gestagenpräparat, die genannten Wechseljahresbeschwerden werden aber in der Regel eher durch einen Östrogenmangel ausgelöst. Von daher bin ich sicher, dass Ihnen ein kombiniertes Medikament (z.B. Presomen compositum) eher helfen würde, zudem beugt es der Osteoporose vor. Zusätzlich kann ein pflanzliches Präparat, z.B. Klimaktoplant, zu einer Besserung des Wohlbefindens beitragen.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Noch eine Frage bitte, ich habe gelesen, das nur das Gestagen die Depressionen verursacht, und ich sehe auch nicht aus, als hätte ich Östrogenmangel (glatte Haut, Fettansammlungen an Bauch u.sw., ist es da sinnvoll ein Kombipräparat zu benutzen,ich leide wirklich am meisten unter der seelischen Verstimmung. Habe kaum andere Beschwerden.
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

sicher abklären liesse sich Ihr hormoneller Status und entsprechende Mängel durch eine Bestimmung der Blutwerte. Nach meinen Erfahrungen ist es aber wirklich so, dass wechseljahresbedingte Stimmungstiefs am Besten durch Anwendung eines solchen Kombi-Präparates behoben werden können. Nun reagiert dabei zwar jede Patientin individuell unterschiedlich, zumindest zu einem Anwendungsversuch würde ich Ihnen aber unbedingt raten.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,


da Sie meine Antworten auf Ihre Fragen gelesen, aber noch nicht akzeptiert haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch anklicken von „akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.


MfG,

Dr. N. Scheufele