So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.

webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

hallo, mir geht es um meine seelische Gesundheit. Dazu muss

Kundenfrage

hallo,
mir geht es um meine seelische Gesundheit. Dazu muss ich leider etwas ausholen: ich bin 45, weibl., noch verh. (haben aber beschlossen uns zu trennen), 1 Tochter (10 Jahre).
Habe viele "Traumata" erlebt: mit 6 Jahren mit meiner Familie von der T?rkei nach Deutschland gekommen und Anfangs sehr viele Eingew?hnungsprobleme erlebt. Von Kindern geh?nselt, ausgeschlossen worden oder ziemlich schlechte Leistungen in der Schule erbracht und von Lehrern kein bi?schen motiviert oder unterst?tzt worden etc.pp.
Hinzu kam das mein Vater Alkoholiker war und meine Mutter schlug. Da wir Anfangs -f?r ein paar Jahre- mit meinen Eltern in einem Zimmer zusammen wohnen mussten bekamen wir vieles leider mit. Ich war Bettn?sserin und fing an zu l?gen/Geschichten zu erfinden. Das und vieles andere h?rte erst auf, als mein Vater zur?ck in die T?rkei ging und meine Mutter mit uns in Deutschland blieb.
Die Eltern trennten sich also. Doch auch das war traurig, denn eigentlich mochte ich meinen Vater und sah ihn von da an nur noch ganz selten und irgendwann gar nicht mehr.
Dann gab es da einen Onkel, der uns (meine 3 Jahre ?ltere Schwester und mich) immer wieder mal unsittlich ber?hrte- und einmal rief er mich zu sich und zeigte mir seinen Penis. Damit war mein Vertrauen in M?nner dann v?lligst ersch?ttert. Ich bin daher lange Zeit vor ernsthaften Beziehungen davongelaufen bzw. hatte ziemliche Beziehungs-und Bindungs?ngste. Irgendwann habe ich dann meinen Mann kennengelernt und doch geheiratet. Bin danach in die T?rkei zu ihm gezogen und habe dort dann erneut "Anpassungsprobleme" anderer Art (weniger schlimm als in meiner Kindheit) erlebt. Dort 8 Jahre gelebt und gearbeitet, bis Tochter geboren wurde und danach wieder nach Deutschland (mit Kind und Mann). In Deutschland habe ich wiederum vieles -zum negativem- ver?ndert vorgefunden und f?hle mich hier nun auch nicht mehr wohl- zumal meine Ehe ,nach Jahren, letztendlich auch an alledem zerbrochen ist. Nun leben wir freundschaftlich noch in derselben Wohnung -zumeist aus finanziellen Gr?nden- zusammen, doch die Liebe ist weg. Nun m?sste/sollte ich -wieder einmal!- ganz von vorne beginnen, da ich ja -nach der Trennung- darauf einstellen muss als alleinerziehende Mutter weiterzumachen. Doch irgendwie kann ich meine Kraft und Energien nicht mehr mobilisieren. Ich f?hle mich wie gel?hmt und leer, manchmal f?hle ich mich selbst nicht mehr. Eigentlich habe ich studiert, aber kurz vor Abschlu? mein Studium abgebrochen. Auch habe ich gearbeitet -im kaufm?nnischem Bereich- doch dort f?hlte ich mich immer "fehlbesetzt" und nicht gl?cklich. Konsequenz daraus w?re, das ich nun -mit 45 Jahren- nochmal einen richtigen Beruf erlernen muss und daf?r sorgen, das ich mit meiner Tochter alleine ?ber die Runden kommen kann, denn auf meinen Mann kann und will ich mich finanziell nicht verlassen- und in meiner eigenen Familie kann mir auch keiner helfen, weil es keinem besser geht wie mir (alle geschieden, depressiv, krank, alleinerziehend und/oder alleine lebend mit geringem Einkommen).
Ich wei? das ich etwas unternehmen muss, doch ich irgendwie bringe ich -dieses mal- die Kraft alleine nicht dazu auf und f?hle mich niedergeschlagen, deppressiv und es scheint als ob ich keine Energiereserven mehr h?tte wieder von vorne anzufangen. Es gibt Tage, da k?nnte ich nur weinen. Auch bekomme ich manchmal regelrechte Wutanf?lle (meist schreie ich dann meinen Mann oder manchmal oder auch meine Tochter wegen irgendeiner Geringf?gigkeit an- um mich danach dann daf?r zu entschuldigen...was aber nicht dazu beitr?gt mich besser zu f?hlen, sondern ganz im Gegenteil macht mich das noch trauriger, weil es auch meine Tochter traurig macht.
Au?er der Tatsache das ich immer wieder -ohne gro?e Unterst?tzung- von vorne anfangen musste, verh?lt es sich auch so, das in meiner eigenen meine Familie einiges im argen liegt. Mein Vater hatte drei Geschwister: 2 Br?der, eine Schwester (lebten in der T?rkei). Alle M?nner darin (also Gro?vater, 2 Onkel und Vater) waren Alkoholiker. Ein Cousin, der es nicht war ist mit 23 ertrunken. Heute lebt kein einziger direkt! anverwandter v?terlicherseits mehr. Sie sind alle fr?h verstorben. M?tterlicherseits hingegen ist das Umkehrverh?ltnis: 2 Schwestern, 1 Bruder in Deutschland lebend). Diese sind wegen ihrer Migrationsgeschichte gepr?gt und sind zwischen den Kulturen ?h?ngengeblieben?. Dieser Familienpart ist innerlich zerr?ttet, zerstritten und alle sind geschieden, leben alleine und haben psychische Probleme leichterer Art.
In schlu?letztendlicher Konsequenz hei? das f?r mich: ?Familie? ist kein st?rkender Faktor- sondern stellt eher das Gegenteil dar. Es raubt/e mir Energien, die ich f?r mich selbst besser h?tte gebrauchen k?nnen/kann. Ich wei?, das ich ?loslassen? mu? und all diese belastenden Dinge nicht mehr mit mir herumschleppen sollte, doch ist leichter gesagt als getan.
Ich war nie in einer Therapie und auch hatte ich zuvor nie Depressionen o.?.
Auch bin ich eigentlich ein optimistisch-positiver Mensch, sonst h?tte ich nie die Kraft aufbringen k?nnen all das einigermassen gut zu ?berstehen. Jedoch habe ich leider meist Menschen (Familie, Mann) um mich rum, die eher skeptisch, pessimistisch, negativ eingestellt sind und nicht an mich glauben bzw. mich immer wieder runtermachen oder kritisieren, wegen Dingen, in denen sie selbst nun nicht unbedingt die besten Beispiele/Vorbilder sind.
Wie dem aber auch sei. Ich wende mich an Sie weil ich gerne w??te, wie ich meine ?Erstarrung? und Blockaden l?sen k?nnte? ? ohne daf?r allzu gro?e Summen an Geld ausgeben zu m?ssen (da ich z.Zt. auf Arbeitssuche und keine eigenes Einkommen habe)? Ich bin ohne Orientierung und wei? nicht so genau in welche Richtung ich eigentlich nun soll?.ich wei? nur in welche Richtung ich nicht mehr m?chte. Sicherlich kostet alles irgendwie Zeit, Energie und Geld, aber im Moment stecke ich fest und komme nicht mehr von alleine aus dem Loch raus, in das ich gefallen zu sein scheine?.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend !

Letztlich schildern Sie eine Problematik, die eine unglückliche Mischung aus fehlendem Halt bzw. Kulturenwechsel und - Spannungen und Traumatisierungen darstellt, die dann quasi lebenlange Kompensation und Anstrengung bis hin zu "Überlebensstrategien" im Sinne von sicher nicht immer günstigen "Bewältigungsstrategien" geführt hat.

Hier könnte eine Psychotherapie helfen, die möglichst sowohl kulturelle Aspekte wie auch Traumabehandlung mit einbezieht. Eine entsprechende Therapie wäre grundsätzlich von den Gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Schwieriger dürfte es aber sein

1. Überhaupt eine geeignete Therapeutin zu finden
2. Die Wartezeit bis zur Aufnahme der Therapie könnte lang sein, d.h. die Stabilsierungsphase bis zur Therapie.
3. In einer Trennungsphase bzw. unsicheren psychosozialen Bedingungen macht man eigentlich keine Psychotherapie. Anderseits benötigen gerade jetzt Hilfe.

Wo in etwa wohnen Sie denn ? Vermutlich werde ich zwar keine Therapeutin direkt empfehlen können, es geht mir nur um die ungefährte Grössenordnung der Stadt, damit ich ihnen ggf. einen Überblick über mögliche Hilfsangebote geben kann.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sie haben mir einerseits geschrieben bzw. geraten, dass ich in eine Psychotherapie gehen sollte, welches kulturelle Aspekte wie auch eine Traumabehandlung miteinbezieht. Andererseits dann aber geschrieben, warum sich dies als ziemlich schwierig erweisen könnte.
Von daher finde ich Ihre Antwort etwas sehr "relativ" gehalten und -für mich- wenig hilfreich oder konkret. Sicherlich haben Sie sich die Zeit genommen, meine mail gelesen und beantwortet, aber denken Sie das alleine das und der Rat sich in eine Psychotherapie zu begeben (was ich ja bereits weiß!) wirklich 35€ wert ist? Bitte verstehen Sie mich nicht falsch, ich kenne Sie nicht und möchte nicht Ihre Qualifikation o.ä. anzweifeln, aber Ihre Antwort hat mich nicht wirklich weitergebracht oder für mich verwertbare Informationen enthalten. Vielleicht können Sie mir ja nun konkreter weiterhelfen, wenn ich ihnen schreibe, wo ich lebe? : in Frankfurt a.M.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr. Hamann

    Dr. Hamann

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    5786
    Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EX/experte123/2013-2-15_233445_Screenshot2013021109h29m07s.64x64.png Avatar von Dr. Hamann

    Dr. Hamann

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    5786
    Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/privatpraxis/2010-02-25_154001_JAnswer-A-Bild-2.jpg Avatar von Dr. A. Teubner

    Dr. A. Teubner

    Ärztin

    Zufriedene Kunden:

    1491
    35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, ganzheitl. Schmerztherapien, Naturheilverfahren
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/Orthodocs/2012-2-12_211834_IMG6092a.64x64.jpg Avatar von Orthodoc

    Orthodoc

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    1125
    Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/GY/Gynarzt/2012-4-11_15736_Dr.Schröter53.64x64.jpg Avatar von Dr. Schröter

    Dr. Schröter

    Facharzt

    Zufriedene Kunden:

    633
    Präventionsmedizin; Urogynäkologie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/JACUSTOMERdkll5w0l/2011-11-30_93212_HoffPraxis2.64x64.jpg Avatar von NetDoktor

    NetDoktor

    Facharzt

    Zufriedene Kunden:

    124
    Allgemeinmedizin Reisemedizin Verkehrsmedizin Suchtmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DR/Dr.Scheufele/dr.scheufele_avatar.64x64.jpg Avatar von Dr.Scheufele

    Dr.Scheufele

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    11324
    Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2015-9-3_152044_x.64x64.jpg Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    8989
    Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin