So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an weborthopaede.
weborthopaede
weborthopaede, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 551
Erfahrung:  Orthopädie und Unfallchirurgie, Sportmedizin, Akupunktur, Osteopathie
44518151
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
weborthopaede ist jetzt online.

Bei einere Konsultation bei einem Orthop den, der mein Knie

Kundenfrage

Bei einere Konsultation bei einem Orthopäden, der mein Knie untersuchen sollte, das nach einer verletzung nach wie vor schmerzte , meinte der, ich sollte entscheiden oder mir überlegen, ob ich (!) eine Arthroskopie für notwendig erachte. Ich habe keine Ahnung!
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  weborthopaede hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend,
folgendes Vorgehen ist definitiv zu empfehlen:
Eine Knieorthese für 6 Wochen verschreiben lassen und Tag und Nacht tragen.
Anschliessend das vordere Kreuzband operieren lassen, da ein nicht operiertes vord. Kreuzband zu einem schnelleren Gelenkverschleiss führt.

Wegen der osteochondralen Infraktion des Femurkondylus (das sind kleine Brüche am Oberschenkel) sind Unterarmgehtstützen unter Entlastung des betroffenen Beines zu nutzen und gleichzeitige Thromoboseprophylaxe. Dies für ebenfalls 6 Wochen.

Sind die Seitenbänder in 6 Wochen zusammengewachsen, kann das Kreuzband operiert werden.

Haben Sie noch Fragen, falls ja, lassen Sie es mich wissen. Sonst besprechen Sie das mit dem Orthopäden vor Ort und gute Besserung. Diese Antwort ist keine persönliche Empfehlung und ersetzt nicht den Besuch beim Arzt. Wenn Sie zufrieden sind, wäre es nett, wenn Sie mit "akzeptieren" honorieren
weborthopaede und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Das hört sich recht aufwändig an. Ich wüsste gern, weshalb diese Vorschläge seitens der behandelnden Ärzte nicht erfolgt sind. Der zu meiner Frage gehörende "Unfall", der mehr ein falscher Schritt war, passierte im November 2010

Experte:  weborthopaede hat geantwortet vor 6 Jahren.
nun, leider haben Sie meine Antwort nicht mit akzeptieren honoriert
Experte:  weborthopaede hat geantwortet vor 6 Jahren.
danke,
nun, ich weiss nicht, wann Sie beim Arzt waren.
Aber genauso sollte man vorgehen bei o.g. Verletzung.
Das entspricht den Leitlinien in Deutschland.