So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an rolandeven.
rolandeven
rolandeven, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 102
Erfahrung:  Facharzt für Nuklearmedizin seit 1991. Schwerpunkte: Schilddrüsendiagnostik, Endokrinologie, Labormedizin, Autoimmunerkrankungen
53639202
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
rolandeven ist jetzt online.

Ich habe seit 3 Jahren Schmerzen unter dem linken Rippen bogen,

Kundenfrage

Ich habe seit 3 Jahren Schmerzen unter dem linken Rippen bogen, gemacht wurde: Darmspiegelung, Magenspiegelung, CT mit KontrasUltraschall in der gesammten Bauch und Magengegend,zuletzt im Dezember 2010 in der MHH Hannover, keiner kann etwas finden.Neuerdings kommen noch Schmerzen im linken Brustbereich hinzu, EKG man kann nichts finden. Ich habe aber ein dauerndes Brennen im Magen,was soll ich nur noch machen?? Ich bin doch kein eingebilderter Kranker. Können Sie mir einen Rat geben??<br />Mein Alter ist 70 Jahre.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  rolandeven hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo, da bei Ihnen ja schon umfangreiche Untersuchungen des Magens und des Bauchraumes durchgeführt wurden, sollte man aufgrund Ihres Beschwerdebildes doch noch einmal eine gründlichere kardiologische Untersuchung durchführen.

 

Häufige Ursache von Beschwerden wie Sie sie schildern ist die sogenannte KHK (Koronare-Herzerkrankung), d.h. eine Durchblutungsstörung im Bereich der Herzkranzgefässe in Folge von Kalkablagerungen in diesen Gefässen.

 

Da selbst bei 70-80 prozentigen Verengungen im Ruhezustand häufig noch eine ausreichende Durchblutung gewährleistet ist, sagt ein unauffälliges Ruhe-EKG leider nicht allzuviel über das Vorliegen einer KHK aus. Insbesondere kann es diese nicht ausschliessen.

 

Um solche Gefässveränderungen und Durchblutungsstörungen der Herzkranzgefässe, die unbehandelt auch einmal zu einem Herzinfarkt führen können, nachzuweisen, sollten folgende Untersuchungsverfahren durchgeführt werden:

 

1.) Belastungs-EKG

2.) Herzmuskel-Szintigraphie in Ruhe und unter Belastung
(Dabei wird ein schwach radioaktiver Stoff in die Vene injeziert, der sich entsprechend der Durchblutung im Herzmuskel verteilt. Bei dieser Untersuchung muss kein Herzkatheter geschoben werden.)

3.) Sollten sich bei den unter 1. und 2. genannten Untersuchungen Auffälligkeiten ergeben, so wäre zusätzlich eine Herzkatheter-Untersuchung erforderlich.

 

Mit freundlichen Grüssen

 

Dr. med. Roland Even

Experte:  rolandeven hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo, leider haben Sie sich bisher nicht wieder gemeldet. Falls Sie noch Fragen haben, stehe ich Ihnen hierfür gerne zur Verfügung, ansonsten bitte ich Sie, meine Antwort durch Anklicken von " Akzeptieren " zu honorieren, danke !

 

Mit herzlichen Grüßen !

 

Dr. Roland Even

Experte:  rolandeven hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo, leider haben Sie sich bisher nicht wieder gemeldet. Falls Sie noch Fragen haben, stehe ich Ihnen hierfür gerne zur Verfügung, ansonsten bitte ich Sie, meine Antwort durch Anklicken von " Akzeptieren " zu honorieren, danke !

 

Mit herzlichen Grüßen !

 

Dr. Roland Even