So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 11441
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, mein Mann hat sich in relativ kurzer zeit 3x am Kopf

Kundenfrage

<p>Hallo, mein Mann hat sich in relativ kurzer zeit 3x am Kopf gestoßen - leider immer an der gleichen Stelle, es hat geblutet und nun sieht es seit 4 Tagen wie ein kleiner "Vulkan" aus, also leicht erhaben und in der Mitte der Grind vom Blut. Was kann das sein und zu welchem Arzt geht man damit? hautarzt oder gleich Chirurg - ich muß dazu sagen, mein Mann nimmt Blutverdünner und hatte vor 5 jahren einen Tonsillentumor. Danke für die Antwort.</p><p>Frage war vor ca. 2 Stunden - noch keine Antwort?!</p>
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

Ihr Mann wäre am besten bei einem Chirurgen aufgehoben, der den Befund begutachten und ihn bzgl. eines evt. erforderlichen Ausräumens beraten kann (um den Bluterguß, der sich aller Wahrscheinlichkeit nach in bzw. unter der Kopfschwarte gebildet hat, entfernen zu können).

Was nimmt Ihr Mann denn für einen Blutverdünner? Ggf. kann ich Ihnen hier ein paar Hinweise geben, wie am besten zu verfahren ist.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo Dr. Leinung,

vielen Dank für die Antwort. mein Mann nimmt Falithrom, Digitoxin, Amlodipin,Vesdil,

Beloc-Zok und Simvastatin. Er hatte vor einigen Jahren eine Herzgeschichte und hohen

Blutdruck. Die Werte sind aber alle o.k. Außerdem ist er noch Diabetiker (4x am Tag

Spritzen).

Mit freundlichen Grüßen

C. Mengel

Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo Frau Mengel,

vielen Dank für die Informationen!

Sofern Ihr Mann keine künstliche Herzklappe hat, könnte das Falithrom ein paar Tage ausgesetzt werden, um eine ggf. erforderliche Op am Kopf durchzuführen (die Blutdrucktabletten machen hier keine Probleme).

Bei einer solchen Hämatom (=Bluterguß)-Ausräumung handelt es sich um einen vergleichsweise kleinen Eingriff, wobei die Kopfhaut stark bluten kann - insbesondere bei Menschen, die Blutverdünner einnehmen.

Sie können jedoch VOR dem Besuch beim Chirurgen versuchen, den Bluterguß mit einer sog. Hämatomsalbe zu reduzieren (z.B. Heparinsalbe - lassen Sie sich in der Apotheke beraten). Als naturheilkundliches Mittel wirkt Arnikatinktur unterstützend.
Möglicherweise bleibt Ihrem Mann die Op mit den genannten Maßnahmen erspart.

Gute Besserung für Ihren Mann und Ihnen alles Gute!
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo Dr. Leinung,

vielen Dank für die schnelle Antwort - wir werden alles versuchen, damit mein Mann um eine evt. OP herumkommt - vielleicht oder besser gesagt - hoffentlich klappt es mit den Mitteln aus der Apotheke. Nochmals vielen Dank!

Liebe Grüße

C. Mengel

Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.

Gern geschehen.

Ihnen beiden alles Gute und hoffentlich eine Op-freie Problemlösung!