So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an rolandeven.
rolandeven
rolandeven, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 102
Erfahrung:  Facharzt für Nuklearmedizin seit 1991. Schwerpunkte: Schilddrüsendiagnostik, Endokrinologie, Labormedizin, Autoimmunerkrankungen
53639202
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
rolandeven ist jetzt online.

Hallo,mein Problem ist sehr umfangreich.seit 2j.jucken,brennen

Kundenfrage

Hallo,mein Problem ist sehr umfangreich.seit 2j.jucken,brennen u.kribbeln unter der haut.es kommt vom rücken zwischen beiden schulterblättern ,zieht in die Arme,Brustkorb(Zwerchfell).Dazu kommen noch starke Empfindungsstörungen ganzkörperlich(jetzt auch noch Ohrgeräusche).Dazu kommen noch das es manchmal noch im ganzen Körper Summt.Das Summen ist manchmal so doll das mein Kopf ganz heiß wird u.um den Mund bis zu den Ohren krippelt,dann kommen sogar noch sehstörungen hinzu.Manchmal wird mir Übel davon bis hin zu Panik.Dazu wenn ich zur ruhe komme noch ein verkrampfen und klopfen ,augenzucken u.s.w hinzukommen,bis zum krampfen in der herzgegent(herzrasen).Wenn ich morgens meine Muskeln anspanne geht es von vorne los,vor allem im Zwerchfell,hab das gefühl wird nicht richtig durchbluttet.War schon bei sämtlichen Ärzten,Endokrinologin,Internist,Chiropraktiker,Psychosomatishe Tagesklinik.Zu meinem Krankheitsbild:Men1 mit erhöhtem Prolaktinspiegel,Nebenschilddrüsenentfernung Kalzium 2,2,Bluttwerte sllen ok sein,Skoliose mit Blockade,Lendenwirbelvorfall,Craniomandibuläre Dysfuntion im Kieferbereich.Werde jetzt von den meisten Ärzten als Psychosomatisch eingestuft,muß aber auch erwähnen das ich mittlerweile schon Angst hab einen Gehirntumor o.eine schlimme Nervenerkrangung habe.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  rolandeven hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo, Sie schreiben, daß man bei Ihnen die Diagnose MEN 1 gestellt hat. Dabei handelt es sich um eine bösartige Erkrankung der Nebenschilddrüse, Hypophyse und Pankreas. Wann wurde operiert ? Was genau wurde operiert ? Wie werden Sie zur Zeit behandelt ? Liegen Ihnen aktuelle Berichte über die OP sowie die postoperative Nachsorge vor ( bildgebende Untersuchungen, Laboranalysen ). Was macht nach der Nebenschilddrüsen-OP ihre Schilddrüse ?

 

MEN 1 kann eine vielfältige endokrinologische Problematik nach sich ziehen und damit auch vielfältige Symptome. Sehr oft muss nur "die Chemie " wieder richtig eingestellt werden.

 

Evtl. sind aber auch noch weitere bildgebende Untersuchungsverfahren und Laboruntersuchungen erforderlich.

 

Letztlich wäre noch wichtig, welches Alter und Geschlecht Sie haben und ob in der Familie weitere Fälle bekannt sind.

 

Gerne stehe ich Ihnen - natürlich ohne zusätzliche Kosten - für weitere detailliertere Informationen zur Verfügung, sobald Sie mir die o.g. Informationen zukommen lassen und meine Antwort akzeptiert haben.

 

Mit freundlichen Grüßen !

 

Dr. Roland Even

rolandeven und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  rolandeven hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo, vielen Dank für die Akzeptanz meiner Antwort. Bitte geben Sie mir jetzt noch die in meiner letzten Antwort nachgefragten Informationen.

 

Ich stehe Ihnen dann gerne - ohne weitere Kosten - für die weitere Beratung zur Verfügung !

 

Mit freundlichen Grüßen !

 

Dr. Roland Even

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Mein Alter ist 47j.,meine Mutter, Bruder u.Sohn haben es ebenfalls.Aber nicht diese Symtome.Bin bei einer Endokrinologin die mit dem Virchowklinikum in verbindung steht und die mit Men 1 bekannt ist.Ständige Blutuntersuchungen u.alle 2j.Abdomen CT;Da meine Mutter u.mein Bruder Pankreastumor hatten.Nur mein Prolaktinspiegel168sei etwas hoch bekomme Dostinex die mir nicht gut bekommen(Kopfschmerzen u.niedrigen Blutdruck):Sie weiß auch nicht weiter,meint Symtome haben mit Men1 nichts zu tun.Währe Psychisch.Schilddrüse sool auch ok sein.Deswegen denke ich ja an eine Nervenkrankheit oder M.S.u.s.w bin weiblich.
Experte:  rolandeven hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo, zunächst einmal ist Prolactin ein Stresshormon für Frauen. Schon Werte ab 40 können sich auf die Psyche auswirken ( Emofindungsstörungen, Panikattacken, Depressionen etc. ). Darüberhinaus beeinflusst Prolactin-Erhöhung auch den gesamten Sexualhormonstatus. Haben Sie denn noch eine Periode ? Wurden die Sexualhormone ( LH, FSH, E2, DHEAS, Testosteron, SHBG, Andostendion ) überprüft ?

 

Haben Sie einen MRT-mässig nachgewiesenen Hypophysen-Tumor ?

(könnte Ursache für Prolactin - Erhöhung sein )

 

Wie sind die Schilddrüsenwerte: fT3, fT4, TSH, TPO-AK,TRAK, Calcitonin ?

 

Was ist mit den Werten Parathormon für die Nebenschilddrüse und dem Serum-Calcium ?

 

Eine MS könnte man übrigens bei einer MRT-Untersuchung des Gehirns recht gur ausschliessen, damit würde man dann auch gleichzeitig die Hypophyse beurteilen können.

 

Bei ausgeprägten Hypophysentumoren hat man in der Regel auch Sehstörungen, wobei oft die äßeren Gesichtsfelder ausfallen ( sog. bitemporale Hemianopsie )

Haben Sie solche Sehstörungen ?

 

Wissen Sie, es gibt einen Spruch in der Medizin: "Wenn Du Hufgetrappel hörst, denkst du nicht zuerst an Zebras . "

 

D.h. Sie haben genügend hormonelle Gründe für die von Ihnen geschilderten Symptome, da müssen wir nicht an eine MS denken. Es sei denn, sie hätten MS-spezifische Symptome wie z.B. Muskelschwäch, so daß Ihnen Dinge aus der Hand fallen etc.

 

Ich bräuchte für eine schärfere Diagnose und einen konjreteren Rat einmal Ihre letzten Blutuntersuchungen, insbesondere die o.g. Werte.

 

Auch ein Bericht der Endokrinologin an Ihren Hausarzt würde weiterhelfen, soweit er einigermassen aktuell ist ( nicht älter als 3 Monate )

 

Mit freundlichen Grüßen !

 

Dr. Roland Even

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Das sind die werte die ich momentan hätte.4,7LH,FSH12,2 ,Cal.Serum2,27 ,ChromograninA45,0.Die anderen werte sind bei der Ärztin Dr.Seidlitz.E2,DHEAS;Testosteron;SHBG;Andostendion .hab ich nicht gefunden.Mrt konnte ich mich noch nicht durch ringen wegen Platzangst u.so.CT am Kopf hatte ich vor einem Jahr,ohne Befund.wegen der Angst vor dem MRT bot die Ärztin Blutuntersuchung chromogranin A an.
Experte:  rolandeven hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo, nochmal: alle oben genannten Werte sollten bestimmt werden. Insbesondere auch die Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsenhormone.

Chromogranin A ist ein guter Tumormarker bei neuroendokrinen Tumoren, wie bei MEN, aber er ist - wie alle Tumormarker - nicht 100 % sicher. Auch sagt er nichts Genaues über die Form und Grösse der Hypophyse.

 

Der Normwert für Chromogranin A ist - je nach Labor etwas unterschiedlich - 2 bis 18 U / l. Welche Einheit steht bei Ihnen hinter dem Wert ? >U</l oder mikrogramm / l ?

Wie wurde der Chrogranin A-Wert denn interpretiert ?

 

MRT ist hier die beste Wahl ! Dauert ca. 10 min. Macht etwas Lärm, man kann sich aber vorstellen, man sei in einer modernen Disko ! Es gibt inzwischen sogar schon CDs mit den MRT-Geräuschen !

 

Also: wir brauchen alle von mir oben genannten Werte ! Möglichst aktuell.

Und bei Prolactin-Erhöhung MRT !

 

Man kann übrigens auch Patienten mit Platzangst vorher ein Beruhigungsmittel ( Sedativum ) geben. Sie sollten das einfach einmal mit einem Facharzt für Radiologie, der das MRT macht, vor Ort besprechen.

Auch Ihre MS-Angst wäre dann vom Tisch !

 

Mit freundlichen Grüßen !

 

Dr. Roland Even

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin