So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 19841
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo! Ich bin schwanger, das habe ich am Dienstag durch einen

Kundenfrage

Hallo! Ich bin schwanger, das habe ich am Dienstag durch einen Test zu Hause erfahren. Ich möchte einen Abbruch. Die Beratung habe ich heute Abend. Das Problem ist, dass ich den Abbruch selber finanzieren muss, das Geld habe ich, aber wäre es für einen Arzt ein Problem, wenn ich keine Krankenkasse angebe? Und da ich ja bis jetzt noch gar nicht beim Arzt war, kann Der Arzt, der den Abbruch vornimmt auch eine Erstuntersuchung machen oder müssen das 2 verschiedene Ärzte sein?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

der Gesetzgeber schreibt vor, dass vor einem solchen Schwangerschaftsabbruch ein Beratungsgespräch bei ProFamilia, oder einem Frauenarzt geführt wird, dabei dürfen der Arzt, der dieses Gespräch führt und derjenige, der dann den Eingriff durchführt, nicht identisch sein. Zwischen Gespräch und Eingriff müssen zudem mindestens 3 Tage liegen. Wenn nicht Ihr Arzt die Beratung durchführt, kann er durchaus sowohl die Erstuntersuchung, als auch den Abbruch vornehmen. Da die Kasse die Kosten nicht übernimmt, brauchen Sie diese auch nicht anzugeben.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Also ist es auch kein Problem, wenn ich die Erstuntersuchung selbst übernehme? Ich bin über das Britische Militär versichert, aber bis ich einen Termin bei unseren Allgemeinarzt bekomme und der mich dann an einen Gynokologen verweist, verschreitet zu viel Zeit. Mein Mann muss in 2 Wochen für 6 Monate nach Afganistan und ich möchte auf gar keinenfall nach dem Abbruch alleine zu Hause sein, mit 4 Kindern. Deshalb möchte ich diesen Weg gehen und mir selber einen Arzt suchen, der allerdings nicht von der Armee bezahlt wird.
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

das ist kein Problem. Wenn die Beratung an anderer Stelle durchgeführt wurde, können Sie sich problemlos an den Frauenarzt wenden und mit ihm eine Bezahlung für den Eingriff einschliesslich vorheriger Untersuchung vereinbaren.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Antworten!
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Gern geschehen, alles Gute!

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin