So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an rolandeven.
rolandeven
rolandeven, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 102
Erfahrung:  Facharzt für Nuklearmedizin seit 1991. Schwerpunkte: Schilddrüsendiagnostik, Endokrinologie, Labormedizin, Autoimmunerkrankungen
53639202
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
rolandeven ist jetzt online.

Meine Tochter 15 hatte heute morgen Pl tzlich Nasenbluten ,und

Kundenfrage

Meine Tochter 15 hatte heute morgen Plötzlich Nasenbluten ,und ,direkt danach kopfschmerzen auf der linken Kopfhälfte,seid drei tagen Blaue Füsse abends bis zum knöchel.sie war heute zum Kinderarzt und hat dort gesagt bekommen das sie eine alergie haben könnte.da mich dieses sehr beunruhigt möcht ich wissen was da noch hinter stecken könnte.für eine schnelle Antwort würde ich mich im vorfeld bedanken
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  rolandeven hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo, in der Tat sind die genannten Beschwerden nicht typisch für eine Allergie ! Nasenbluten kommt in diesem Alter zwar auch ohne grössere Begleiterkrankung häufiger vor , wenn jedoch zusätzliche Beschwerden wie z.B. einseitiger Kopfschmerz auftreten , könnte auch einmal eine chronische Entzündung der sog. Nasennebenhöhlen vorliegen. Auch diese ist harmlos, muss aber vom HNO-Arzt abgeklärt werden, evtl. muss eine Röntgen-Aufnahme der Nasennebenhöhlen durchgeführt werden. Die Therapie besteht dann in der Gabe von Antibiotika. Falls der Kinderarzt weiterhin bei der Diagnose "Allergie" bleibt, sollte diese nachgewiesen und sprzifiziert werden. Hierzu kann man im Blut fas IGE ( allgemeiner Allergie-Marker ) und spezifische sog. RAST-Tests auf bestimmte Allergene wie z.B. Blütenpollen, Hausstaub usw.bestimmen. Ohne Allergienachweis sollte man dies nicht einfach als Allergie behandeln. Generell gilt die Regel: erst die Diagnostik, dann die Therapie !

 

Bei häufiger auftretendem Nasenbluten sollten Blutgerinnungsstörungen ( über Bluttests ) ausgeschlossen werden.

 

Die blauen Füse passen hier nicht ins Bild , dies könnte einfach durch schlechte Durchblutung infolge niedrigen Blutdrucks ( Hypotonie ) bedingt sein, wie sie insbesondere bei jungen Frauen im Pubertätsalter häufig vorkommt. Also: Blutdruck mehrfach über den Tag verteilt messen. Es gibt heute Blutdruckmessgeräte schon unter 20 Euro, die man leicht selbst bedienen kann.

 

Sollten auch die Fingernägel sich oft bläulich verfärben und evtl auch noch eine Leistungsschwäche z.B. beim Treppensteigen oder Ähnlichem auftreten, so müsste allerdings eine Herzuntersuchung ( Ultraschall, Belastungs-EKG ) beim Kardiologen erfolgen.

 

Insgesamt sind die harmlosen Ursachen am wahrscheinlichsten:

 

1. Nasenbluten: leichte Entzündung oder Nasennebenhöhlenentzündung

2. blaue Füsse: niedriger Blutdruck. Therapie: Sport, akut Cola oder Kaffee.

 

Mit freundlichen Grüßen !

 

Dr. Roland Even

Experte:  rolandeven hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo, falls Sie noch Fragen haben, stehe ich gerne zur Verfügung. Ansonsten bitte ich Sie , die Antwort zu akzeptieren, danke !

 

Mit freundlichen Grüßen !

 

Dr. med. Roland Even

Experte:  rolandeven hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo, Sie haben bisher meine Antwort noch nicht akzeptiert. Mich würden die Gründe hierfür interessieren, damit ich Sie evtl. in Zukunft besser beraten kann. Geben Sie mir also bitte in jedem Falle ein Feedback, danke !

 

Mit freundlichen Grüßen !

 

Dr. med. Roland Even