So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 19963
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo, ich hab da ein paar bedenken, die mir den ganzen tag

Kundenfrage

Hallo, ich hab da ein paar bedenken, die mir den ganzen tag schon durch den kopf gehen...
Ich war heut beim frauenarzt, weil ich seit 9 tagen ab und an ein ziehen im bauch habe und fast täglich einen braunen, schleimähnlichen Ausfluss.
Meine tage hatte ich das letzte mal vom 13 bis 16 januar. seit dem 13 dezember nehm ich keine pille mehr denn da musste ich antibiotika nehmen und dann hab ich sie gleich weg gelassen und bis jetzt nicht mehr angefangen. an silvester hatte ich den ganzen abend bauchschmerzen und es kam etwas wie ein schleimbatzen raus (entschuldigung wenn ich das so schreibe, ich weiß nicht wie ich es sonst beschreiben soll) am nächsten tag war es aber weg und dann dachte ich mir noch nichts dabei.
Mein Frauenarzt meinte es sind die Eierstöcke die sind jetzt bisschen faul zum arbeiten weil ich seit 3 jahren ungefähr nach der geburt meines sohnes die pille nehm, die AIDA, er meinte ich soll einfach bei den nächsten Tagen die pille wieder anfangen.

Jetzt zu meinen bedenken, die ich leider nicht gleich beim frauenarzt geäußert hab und mich jetzt bisschen durcheinander machen. Wenn die Eierstöcke jetzt schon, nach 3 jahren zu faul sind, warum soll ich die pille dann weiter nehmen und wieder machen die hormone für die Eierstöcke die arbeit....
ich hab angst dass meine eierstöcke irgendwann ganz zufaul zum produzieren sind, wenn wir uns dazu entscheiden dieses oder nächstes jahr mit einem 2 kind loszulegen!!!

Kann der braune schleim wirklich von daher kommen? kann ich die pille weiter nehmen?


ihre meinung ist mir sehr wichtig!
Danke XXXXX XXXXX im vorraus!!!
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

ohne Anwendung der Pille ist der hormonelle Zyklus ein sehr labiler Vorgang, der durch vielerlei Faktoren, wie z.B. Stress, Klimawechsel, Medikamente, Infektionen, beeinflusst werden kann. Daher kommt es leicht mal zu solchen Unregelmässigkeiten und auch Schmierblutungen, wie von Ihnen beschrieben. Wenn Sie die Pille wieder anwenden, ist das eine einfache Möglichkeit, den Zyklus wieder in einen regulierten Ablauf zu bringen, es besteht dabei kein Risiko, dass Ihre Eierstöcke danach nicht mehr funktionieren. Ich würde die Entscheidung daher davon abhängig machen, wie aktuell Ihr Kinderwunsch ist. Hat es damit noch Zeit, wäre die Pille zur Zeit der richtige Weg. Wollen Sie in den nächsten 3-6 Monaten wieder Nachwuchs, könnte auch die Anwendung eines Mönchspfefferpräparates (rezeptfrei in der Apotheke) eine Alternative sein, das ebenfalls eine zyklusregulierende Wirkung hat.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Danke XXXXX XXXXXür ihre antwort!

sie sagen in den nächsten 3-6 monaten... wie lange muss ich die pille denn jetzt nehmen damit wieder alles im reguliertem ablauf ist?

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

man rechnet dabei mit einem Zeitraum von zumindest 3 Monaten, die Sie die Pille dann schon anwenden sollten, um den Zyklus zu stabilisieren und einen geregelten Ablauf zu erreichen.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Dankeschön!

 

Sehr nett, gezielte und schnelle Antworten!!!

 

Mfg

Jana

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Gern geschehen, alles Gute.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin