So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Höllering.
Dr. Höllering
Dr. Höllering, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 10649
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Höllering ist jetzt online.

Ich w sste gerne, ob es einen Zusammenhang zwischen Hashimoto-Thyreoditis

Kundenfrage

Ich wüsste gerne, ob es einen Zusammenhang zwischen Hashimoto-Thyreoditis und Rückenproblemen gibt? Hat ein Entzündungschub Auswirkungen auf die Muskulatur oder bilde ich mir das alles ein? Wenn ein Zusammenhang besteht, gibt es Reha-Einrichtungen, die sowohl Orthopädie als auch Stoffwechselstörungen berücksichtigen?

Über einen Antwort würde ich mich riesig freuen
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend,
zum Krankheitsbild des Hashimoto gehört in Normalfall keine Muskelbeteiligung oder das Auftreten von Rückenschmerzen. Es gibt jedoch das sog. polyendokrine Autoimmunsyndrom. Dabei handelt es sich um das gemeinsame Auftreten mehrerer Autoimmunerkrankungen wie dem Hashimoto plus M. Addison und z.B. Diabetes. In diesem Zusammenhang kann es in der Tat zu Beschwerden im muskulären Bereich kommen. Da Sie diesbezüglich nichts schreiben, ist aber offenbar nicht davon auszugehen, dass Sie davon betroffen sind. Haben Sie denn bei diesen Schüben eher ein Schwächegefühl oder Schmerzen? Ist Ihr Kalziumstoffwechsel einmal überprüft worden? Wie sind Ihre Schilddrüsenhormonwerte im Moment?
Wurde bereits eine Bildgebung Ihres Rückens (z.B. MRT) angefertigt? Danke XXXXX XXXXX Rückmeldung im Voraus!
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo Herr Dr. Leinung,

 

herzlichen Dank für Ihre Antwort. Ich erkenne die Entzündungsschübe daran, dass der Blutdruck etwas erhöht ist, ich mich unwohl fühle,dabei meistens nervös bin und Muskelkrämpfe in den Füssen und im Rücken habe. Aus der verkrampften Muskulatur entstehen dann sehr oft Blockaden. Magnesium hilft aber nicht weiter.
Momentan ist mein TSH-Wert bei 2,1.
MRT wurde nach einem Rippenbruch vor 5 Jahren gemacht, ohne weitere Befunde.

Bisher wurden die orthopädischen Beschwerden immer unabhänig betrachtet.

Da aber die Schübe und die Rückenbeschwerden gleichzeitig auftreten, kam mir der Gedanke, XXXXX XXXXX Stoffwechselstörung nicht eben den Stoffwechsel in Muskeln und Gelenken beeinflusst. Daher meine Frage.

Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend,
danke XXXXX XXXXX weiterführenden Informationen!
Eine Beeinträchtigung der Muskulatur und des Rückens - insbesondere bei normwertigen Schilddrüsenwerten- ist beim Hashimoto nicht zu erwarten.
Wenn Sie Ihre Beschwerden so schildern, würde ich eher vermuten, dass die Symptome keine organische Ursache haben, sondern eher seelischer Natur sind - die Verkrampfung, die Blockaden. All das legt den Verdacht nahe, dass Sie starken Belastungen ausgesetzt sind, die Ausdruck in körperlichen Symptomen suchen. Bitte korrigieren Sie mich, wenn ich hier völlig falsch liege - oder helfen Sie mir bitte weiter.
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,
darüber hinaus würde ich mich sehr freuen, wenn Sie eine meiner Antworten "akzeptieren" würden. Danke sehr!
PS: Rückfragen können dann trotzdem immer noch stellen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo Herr Dr., Leinung,

 

die erste Antwort habe ich als "Nachfrage" gewertet und daher nicht akzeptiert.
Die 2. Antwort hat mich etwas verärgert, da meine Beschwerden auf "seelisch" reduziert wurden.

Ich sehe ein, dass wir uns nicht kennen und ich nicht als Patient mit Vorgeschichte vor Ihnen sitze. Daher können Sie selbstverständlich keine Diagnose stellen.

Das war aber auch nicht mein Anliegen.

Sorry, wenn ich mich nicht klar ausgedrückt hatte:
Ich bin auf der Suche nach einer Kurklinik, die beide Themen abdeckt, sowohl Stoffwechsel als auch Orthopädie und hatte mir auf diesem Weg eine Antwort erhofft.

Da es zwischen Rheuma und dem Bewegungsapparat Verknüpfungen gibt, ging ich davon aus, es könnte bei dem Entzündungsherd Schilddrüse und den damit verbundenen Hormonveränderungen und Stoffwechselstörungen auch einen Zusammenhang geben.

 

Ich würde ganz gerne Ihre Antworten honorieren, aber der Betrag von 38.- erscheint mir

doch ein bißchen hoch für die bisherige Antwort. Gibt es eine Möglichkeit ihn auf 20.- zu reduzieren, dann akzeptiere ich sehr gerne.

 

Mit freundlichen Grüsse

Kirsten Socher

 

Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,
vielen Dank XXXXX XXXXX Rückmeldung!
Nur zur Erläuterung: ich reduziere Ihre Beschwerden nicht auf seelisch, sondern beziehe - ganz im Gegenteil - Ihre Seele mit ein - was ein Arzt im übrigen immer tun sollte.
Wenn Sie nach einer Kurklinik fragen, so gibt es hier selbstverständlich einige, die sowohl den orthopädischen, als auch den Stoffwechselbereich abdecken. Die Frage, die Sie mir jedoch beantworten müßten, wäre: in welchem Raum wohnen Sie, bzw. wie weit sind Sie maximal bereit zu fahren?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo Herr Dr. Leinung,

 

gehe ich recht in der Annahme, dass ich noch eine Antwort bekomme, oder ist das Akzeptieren des Honorars das Ende der Beratung?
Bitte nach dem Wochenende noch um Nennung der Kurkliniken, die Sie befürworten.

 

Herzlichen Dank

Kirsten Socher

 

 

Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Frau Socher,
gern hätte ich Ihnen längst eine Auskunft bzgl. der Kliniken erteilt, hätten Sie mir meine letzte Frage bereits beantwortet, nämlich wo Sie wohnen und wie weit Sie bereit sind zu fahren.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

das ist ja seltsam, ich hatte Ihnen umgehend geantwortet.

Zunächst hatte ich mich zu Ihrer letzten Antwort positiv geäußert und Ihnen dann mitgeteilt, dass ich im Raum Stuttgart wohne und die Anfahrt nicht die große Rolle spielt, wenn es sich um eine passende und kompetente Kurklinik handelt.

Nun ja, wenn wir jetzt zu einem zufriedenstellenden Ergebnis kommen, ist es ja gut.

 

Beste Grüsse

K.S.

Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

anbei finden Sie Kurklinikadressen, die sich mit den gefragten Beschwerden auseinandersetzen. Unter der folgenden Webadresse kommen Sie auf eine pdf-Datei, die Ihnen mehrere fachbezogene Kurkliniken in Baden-Württemberg vorstellt. http://www.rehazentren-bw.de/fileadmin/redaktion9/PDF/RZBW_Jubi_Ueberruh_260509.pdf. Besonders hervorzuheben ist folgende Klinik, zu finden unter diesem Link: www.rehaklinik-hoehenblick.de.
Eine räumlich etwas entfernter gelegene, aber sehr gut ausgestattete und qualifizierte Rehaklinik finden Sie hier: [email protected]++++
Ich hoffe, diese Kontaktadressen helfen Ihnen weiter!
Gute Besserung!

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo Herr Dr.Leinung,

 

ganz herzlichen Dank für Ihre Unterstützung und die Nennung der Kliniken.

 

Sollte ich jetzt noch einmal akzeptieren oder ist das bereits mit der letzten Akzeptierung erledigt?

 

Mit freundlichem Gruß

Kirsten Socher

 

 

Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Frau Socher,
gern geschehen.
Was das Akzeptieren angeht, so ist dies mit dem einmaligen Akzeptieren abgegolten. Wenn Sie möchten, können Sie jedoch gerne die Bonusfunktion nutzen.
Alles Gute für Sie und gute Besserung!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin