So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Höllering.
Dr. Höllering
Dr. Höllering, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 10834
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Höllering ist jetzt online.

Januar 2007 vom Auto angefahren. Schmerzen im Knie. Im Krankenhaus

Kundenfrage

Januar 2007 vom Auto angefahren. Schmerzen im Knie. Im Krankenhaus geröntgt ohne Befund.
Januar 2008 Schwellung im Knie und Einschränkungen in der Bewegung.
März 2008 Kernspin gemacht ohne Befund.
Juni 2008 Blutuntersuchung (auf evtl. Krankheiten, wie Rheuma etc.) untersucht, ohne Befund. Erguss im Kniegelenk festgestellt.
Juli 2008 erfolgte OP. Es handelte sich um eine Kalkablagerung im Kniegelenk. Mehrmals gespült, Entfernung des Arthroskopes.
November 2010 Flüssigkeit im Knie.
Dezember 2010 erneute OP. Knie gespült. Flüssigkeit im Knie untersucht, ohne Befund.
Januar 2011 mittlerweile 3 x punktiert und Cortison gespritzt, da immer wieder Flüssigkeit nachläuft. Knie schwillt an wird heiß. Beweglichkeit stark eingeschränkt, weder beugen noch durchdrücken, ständige Schmerzen. Schleimhaut geschwollen und entzündet.

geboren 14.11.1988
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,
jetzt im akuten Stadium wäre es sehr wichtig zu wissen, was die aktuellen Blutergebnisse sagen (BSG, CRP, Leukos, ASL-Titer, HLA-B27, Ferritin und anti CCP). Meines Erachtens ist eine rheumatische Genese bei Ihnen nämlich durchaus nicht vom Tisch, da es sog. seronegative Arthritiden gibt, bei denen die Rheumafaktoren negativ sind. Wurden bei den wiederholten Gelenkspülungen auch Proben Ihrer Gelenkhaut entnommen? Hier würden sich zusätzliche Informationen ergeben, die für Ihre weitere Behandlung und den Heilungsprozeß wichtig wären. Außerdem würde mich interessieren, ob Sie außer dem geschwollenen und immer wieder entzündeten Knie noch andere Beschwerden haben (wiederkehrende Harnwegsinfekte, unklare Hauterscheinungen oder Augenprobleme) und ob Autoimmunerkrankungen in der Familie bekannt sind.
Falls die genannten Untersuchungen noch nicht durchgeführt wurden (bzw. Sie sich noch nicht bei einem ausgewiesenen Rheumatologen vorgestellt haben), würde ich Ihnen empfehlen, dies nachzuholen. Das darf kein Dauerzustand sein, dass man bei einem so jungen Menschen wie Ihnen nicht die genaue Ursache findet, sondern immer nur an den Folgen herumdoktert. Was nehmen Sie derzeit für Medikamente ein?
Danke XXXXX XXXXX Rückmeldung im Voraus!
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Im Juni 2008 wurde bei einem Rheumatologen eine umfassende Blutuntersuchung gemacht, ohne Befund. Sonstige Beschwerden habe ich keine, Medikamtene nehme ich keine. Autoimmunerkrankungen innerhalb der Familie gibt es auch nicht.
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Danke XXXXX XXXXX Rückmeldung und die weiterführenden Informationen!
Wenn ein Rheumatologe Sie untersucht hat, gehe ich davon aus, dass er alle erforderlichen Parameter gecheckt hat.
Sie schreiben, dass das Gelenkpunktat stets "sauber" war. War denn zumindest eine vermehrte Zellzahl nachweisbar? Wurden Sie auf Borrelien untersucht? Hat einmal eine Probenentnahme Ihrer Gelenkhaut stattgefunden? Falls nein, sollte das einmal nachgeholt werden. Darüber hinaus wäre es auch interessant, ob Ihnen die Kortisoninjektionen geholfen haben und ob Sie das Kortison auch geschluckt haben? Haben Sie sonst in der Vergangenheit Medikamente eingenommen?
Danke XXXXX XXXXX!
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank für die schnelle Antwort, müssen noch einige Fragen klären.
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Gerne. Freue mich auf Ihre Rückmeldung. Bis dahin!