So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Der Freund meiner Tochter (35 Jahre ) hat vermutlich durch

Kundenfrage

Der Freund meiner Tochter (35 Jahre ) hat vermutlich durch Einatmung von Zinkdämpfen, die während des Schweißens entstanden sind, eine Vergiftung erlitten. Bei ihm sind folgende Beschwerden aufgetreten
Übelkeit, Kopfschmerzen, Schüttelfrost, Magen-Darmbeschwerden, Schwindelgefühl, Fieber.

Wie kann man diese Beschwerden behandeln

mit freundlichen Grüßen

Annerose Hoffmann
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich bin kein Arbeitsmediziner, aber die Symptome wären tatsächlich mit einer Bleivergiftung bzw. Metalldampfintoxikation vereinbar.

Damit sollte er sich unbedingt bei einem Arzt vorstellen. Die Behandlung kann man so nicht zu Haus machen, weil man dafür ggf. eine spezielle Behandlung mit sog. Chelaten zur Bindung des Bleis braucht.

So oder so , wenn er nicht arbeitsfähig ist ist es purer Leichtsinn, da nicht sich in einer Klinik vorzustellen.