So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 11339
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Seit gestern habe ich Schmerzen unter der re. Brust, Rippenbogen,

Kundenfrage

Seit gestern habe ich Schmerzen unter der re. Brust, Rippenbogen, die im Laufe der Nacht schlimmer wurden. Der Schmerz ist beim Drücken, beim Daraufliegen und wenn ich mich ganz aufrecht, also "Brust raus", stelle. Ist das eher eine Krankheit von inneren Organen oder eher vom Skelett her. Das würde mir schon sehr helfen, wenn ich das einschränken könnte.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte/r Patient/in,
aus der Ferne ist es selbstverständlich ein wenig schwierig, die Symptome glasklar einzuordnen, ohne Sie untersucht zu haben, aber
so wie Sie die Beschwerden schildern, scheint die Ursache eher vom Skelett oder der Zwischenrippenmuskulatur auszugehen. Sie können dies selbst weiter einschränken, indem Sie in den Weichteilbereich, also Ihren Bauch direkt unter dem Rippenbogen drücken und dabei tief Luft holen. Wenn es dann im Inneren schmerzt, liegt aller Wahrscheinlichkeit nach eher ein Problem der dort befindlichen Organe (Leber/Galle) vor. Wenn der Schmerz aber direkt auf Druck auf die Knochen selbst auslösbar ist, liegt am ehesten der Grund für Ihre Beschwerden im Rippenbereich.
Haben oder hatten Sie denn in letzter Zeit einen Infekt oder haben sich körperlich ungewohnt betätigt? Falls ja, liegt hier höchstwahrscheinlich die Ursache und sollte sich in den nächsten Tagen von selbst erledigen. Falls die Beschwerden jedoch zunehmen oder Ihre Atmung behindern, wäre doch der Besuch bei Ihrem Hausarzt zu empfehlen. Gute Besserung und geben Sie mir hierzu gern Rückmeldung.