So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 11441
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, der Kardiologe hat bei mir aufgrund einer Abweichung

Kundenfrage

Hallo,

der Kardiologe hat bei mir aufgrund einer Abweichung im EKG die Diagnose "VERDACHT auf (abklingende) Herzmuskelentzündung" gestellt, obwohl Herz-Ultraschall (Ruhe und Belastung) unauffällig waren. Auch das Blutbild deutet laut Aussage meines Hausarztes nichts auf eine Herzmuskelentzündung hin. Kann und sollte man dies noch genauer abklären, z.B. durch Herz MRT?

Bei mir wurde auch gerade eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt (TSH 6,34) und ich soll L-Thyroxin (Anfangsdosis 50) nehmen, auf dem BPZ steht aber, dass bei "akuter Herzmuskelentzündung" die Einnahme nicht erlaubt ist, was mich nun doch etwas beunruhigt.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte/r Patient/in,
bei unauffälligem Ruhe- und Belastungsuntersuchung und sauberem Laborergebnis müssen Sie sich eigentlich keine Sorgen machen. Wenn bei Ihnen jemals eine Herzmuskelentzündung vorlag, so ist diese bei diesen Ergebnissen ausgeheilt. Herzmuskelentzündungen machen im EKG relativ unspezifische Veränderungen, weswegen sich hier ein breiter Interpretationsspielraum findet. Wenn ich Sie richtig verstanden habe, wurde bei Ihnen ein Streßecho durchgeführt (das meinten Sie doch mit Belastungsultraschall, oder?). Normalerweise sollte hier auch eine EKG-Aufzeichnung erfolgen. Das Gleiche gilt, wenn Sie eine Ergometrie gemeint haben, also ein EKG unter Belastungsbedingungen. Wenn etwas Auffälliges an Ihrem Herzmuskel wäre, hätte man dies unter der Belastung sehen können.
Ein Herz MRT ist somit im Moment nicht vonnöten.